Martin Rupps (Foto: SWR, SWR/Kristina Schäfer)

Koblenzer Parkautomat gibt kein Geld zurück

Meinung: Freundliche Bevormundung im Parkhaus

STAND
AUTOR/IN
Martin Rupps
Martin Rupps (Foto: SWR, SWR/Kristina Schäfer)

Ein Parkhaus-Betreiber stellt Autofahrerinnen und -fahrer vor die Wahl, passend zu zahlen oder den Mehrbetrag zu spenden. Seine Firmenmutter, die Sparkasse Koblenz, hat ein Herz vor allem für sich selbst, meint Martin Rupps.

Der Kassenautomat in einem Koblenzer Parkhaus gibt kein Wechselgeld zurück. Stattdessen haben Autofahrerinnen und -fahrer die Wahl: Entweder sie bezahlen passend oder spenden den Restbetrag für einen guten Zweck. Viele Kundinnen und Kunden des Parkhauses im Schängel-Center fühlen sich von dieser Regelung bevormundet. Der Betreiber, eine Tochterfirma der Sparkasse Koblenz, gibt sich von den Reaktionen überrascht.

Bazahlen an einem Parkscheinautomat (Foto: IMAGO, Panthermedia)
Kundinnen und Kunden in einem Koblenzer Parkhaus müssen entweder passend zahlen oder den Restbetrag für einen guten Zweck spenden. Eine freundliche Erpressung, meint Martin Rupps. Panthermedia

Ich bin auch überrascht, aus anderen Gründen. Woher nimmt der Betreiber - und laut seiner Darstellung nicht nur er - das Recht, überzähliges Geld einzubehalten? Möglicherweise ist ihm das regelmäßige Befüllen des Automaten mit Wechselgeld zu teuer. Oder, noch wahrscheinlicher, er setzt auf die Trägheit der Leute, die sich wegen 20 Cent nicht beschweren. Im einen wie im anderen Fall finde ich das Vorgehen einfach nur dreist.

Passend zahlen oder Restbetrag spenden

Die Vorgabe im Schängel-Center-Parkhaus, passend zu zahlen oder den Mehrbetrag zu spenden, erscheint mir als freundliche "Erpressung". Ich spende gern, möchte aber selbst entscheiden, an wen und wie viel. Dass die Koblenzer Sparkassen-Tochter "Spenden" aus dem Automaten an eine unternehmenseigene Plattform leitet, schlägt dem Fass den Boden aus. Ich stelle mir vor, wie sich die Verantwortlichen am Ende des Jahres ob der hohen Spendensumme rühmen.

Eine nicht ganz freiwillige Spende ist nach meinem Dafürhalten keine. Die Sparkasse Koblenz hat ein Herz vor allem für sich selbst.

Koblenz

Neues System sorgt für Irritationen Koblenzer Parkhaus: Spende statt Wechselgeld

Im Parkhaus im Koblenzer Schängel-Center gibt es am Automaten seit einiger Zeit kein Wechselgeld mehr bei Barzahlung. Das zu viel gezahlte Geld will der Betreiber spenden.  mehr...

Am Vormittag SWR4 Rheinland-Pfalz

Mehr Meinungen im SWR

"Zwei Minuten": Die Kolumne zum Wochenende Meinung: Die Brille und die vierte Welle

Wenn es draußen kalt wird, geht es mit der beschlagenen Brille wieder los - der Corona-Maske sei Dank. Das erinnert an den Herbst vor einem Jahr. Doch eigentlich ist alles anders, meint Gerhard Leitner.  mehr...

Kein Bock, Termine abzusagen Meinung: Absagen - eine Zeitverschwendung

Leute sagen nicht ab, wenn sie das Interesse verloren haben. Martin Rupps sieht darin eine neue Wurstigkeit, die ihn selbst ein bisschen befällt.  mehr...

Lecks an Nord Stream 1 und 2 Meinung: Weidel, Wagenknecht und Kubicki gucken in die Röhre

Die Gaspipelines Nord Stream 1 und 2 sind futsch. Das bringt in Deutschland Populisten unterschiedlichster Couleur in Bedrängnis, meint Stefan Giese.  mehr...