STAND

Der Schaden durch den Diebstahl von Zahlungskarten beträgt in den ersten elf Monaten des Jahres rund 14,2 Millionen Euro - rund 700.000 Euro mehr als im Vorjahreszeitraum. Nach Einschätzung des für die Sicherheit zuständigen Frankfurter Unternehmens "Euro Kartensysteme" werde in den meisten Fällen Karte und Geheimnummer gemeinsam gestohlen. Auch weil viele Verbraucher beide gemeinsam im Geldbeutel aufbewahren. Der Datenklau am Geldautomaten, das sogenannte Skimming, sei dagegen rückläufig.

STAND
AUTOR/IN