STAND
AUTOR/IN

Viele Kinder und Jugendliche leiden unter den Folgen der Corona-Krise für ihren Ausbildungsweg. Jugendforscher Klaus Hurrelmann sagt, vor allem Leistungsschwächere seien betroffen.

Der Übergang vom Schulalltag hin zu Ausbildung oder Studium sei während der Corona-Pandemie besonders schwierig, weil Studien- und Ausbildungsmöglichkeiten wegbrechen, meint der Jugendforscher Klaus Hurrelmann von der Hertie School of Governance im SWR: "Plötzlich liegen da Barrieren im Weg oder man läuft ins Leere."

"Gut Positionierte kommen irgendwie durch"

Für viele Jugendliche folge jetzt eine große Phase der Unsicherheit, weil unklar ist, ob sie ihren gewünschten Studienplatz erhalten, so Hurrelmann. "Das ist Zittern auf hohem Niveau. Aber diejenigen, die mit schlechten Schulabschlüssen die Schule verlassen, vielleicht gar keinen Schulabschluss haben, die sind schlechter dran als zuvor."

Dadurch steige die Ungleichheit. Denn, meint der Jugendforscher: "Die gut Positionierten kommen irgendwie durch - die werden das schaffen. Die, die schlecht dastehen und auch von ihren Elternhäusern nicht gut unterstützt werden, die geraten jetzt in richtige Schwierigkeiten."

Leistungsschwächere könnten "Generation Corona" werden

Schwierig sei die Lage auch für alle, die ihre Ausbildung beendet hätten. "Wenn es nicht weitergeht, wenn ich das Signal bekomme, ich werde nicht gebraucht, ich kann nicht eintreten in das, was ich mir immer vorgenommen habe, ist das bitter,", sagt Hurrlemann. Von der Gesellschaft gebe es das Signal an die jungen Leute: "Ihr müsst warten. Wir kümmern uns erst um die, die im System schon drin sind."

Hurrelmann befürchtet, dass vor allem die zu einer "Generation Corona" werden könnten, die leistungsschwächer seien. "Wenn heute über eine verlorene Generation gesprochen wird, dann denken alle Menschen an diese etwa 20, vielleicht 25 Prozent. Das sind sehr viele - aber es sind nicht alle."

Mehr zum Thema

Diskussion um Corona-Shutdown Kitas sollen stufenweise wieder öffnen

Die Familienminister von Bund und Ländern sprechen sich für einen behutsamen Wiedereinstieg in die Kinder-Tagesbetreuung aus, der SPD-Politiker Lauterbach ist strikt dagegen.  mehr...

Corona-Krise: Updates, Zahlen und Informationen Live-Blog: Verwirrung um Start der Weihnachtsferien

Verwirrung um Start der Weihnachtsferien. Der Frankfurter Virologe Martin Stürmer hält eine Pause des Corona-Lockdowns über die Weihnachtsfeiertage für gefährlich. Alle wichtigen Entwicklungen zum Coronavirus lesen Sie hier in unserem Live-Blog.  mehr...

STAND
AUTOR/IN