STAND
AUTOR/IN
ONLINEFASSUNG

Der Politikwissenschaftler Thorsten Faas erwartet nach der Landtagswahl in Baden-Württemberg einen Wechsel in der Regierung. Eine Ampel dort und eine erneute Ampelregierung in Rheinland-Pfalz könnten Modellcharakter haben, sagte Faas im SWR Interview der Woche.

Der Politikwissenschaftler Thorsten Faas von der Freien Universität Berlin erwartet nach der Landtagswahl am Sonntag einen Regierungswechsel in Baden-Württemberg. Im SWR Interview der Woche sagte Faas, er glaube, "dass man auf beiden Seiten froh wäre, wenn man diese Liaison nicht wird fortsetzen müssen". Grüne und CDU hätten sich in den vergangenen fünf Jahren zwar irgendwie arrangiert. Aber letztlich habe man "doch nicht richtig (…) zueinander gefunden".

Faas rechnet mit neuer Regierungskonstellation in BW

Der Frust innerhalb dieses grün-schwarzen Projektes ist laut Faas "sehr, sehr groß". Es würden "Partner zusammengezwungen", die sich inhaltlich nicht sehr nahe stünden. Zwar wäre der Auszug aus der Regierung für die Union schmerzhaft. Er rechne in Baden-Württemberg aber "tatsächlich eher mit anderen Konstellationen nach dem Wahlsonntag", so Faas.

Ampelkoalition als Modell?

Sowohl in Rheinland-Pfalz als auch in Baden-Württemberg könnte es zu einer Ampelkoalition kommen - unter Führung der SPD beziehungsweise der Grünen. Die Ampel scheine "generell ein Modell zu sein", sagt Faas. In Rheinland-Pfalz habe man zwar Spannungen in der Koalition bemerkt. Das Bündnis habe aber "vergleichsweise geräuschlos" funktioniert.

Klar sei, dass die "klassischen Koalitionsmodelle rot-grün, schwarz-gelb (…), von wenigen Ausnahmen abgesehen, Geschichte sind".

Karten bei Bundestagswahl "neu gemischt"

Insofern könnte es "ein starkes Signal dieser beiden Landtagswahlen" sein, falls es am Ende auf Ampeln hinausläuft - auch wenn in Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg vermutlich Amtsinhaberin und Amtsinhaber bestätigt würden.

Das sei bei der Bundestagswahl im Herbst anders, weil keine Amtsinhaber anträten. Da würden die Karten "tatsächlich neu gemischt".

Maskenaffäre macht Wahlkampf der Union kaputt

Faas sieht massive Auswirkungen der Maskenaffäre auf die Landtagswahlkämpfe. Zwar sei es für die Landespolitik ohnehin schwer, sichtbar zu werden. Aber die Affäre sei darüber hinaus mit einer Vehemenz und Dominanz in die Wahlkämpfe "reingeschlagen", dass die Wahlkämpferinnen und Wahlkämpfer alles, was sie noch an eigenen Akzenten setzen wollten, "eigentlich getrost in die Mülltonne werfen" könnten.

Das sei besonders problematisch für die CDU. Bei ihr sei die Affäre "klar verortet als parteipolitisches Problem". Das mache es für Susanne Eisenmann und Christian Baldauf "wirklich sehr, sehr schwierig".

Mehr zum Thema

Baden-Württemberg

Landtagswahl in Baden-Württemberg Wahl-Ticker: Sondierungsgespräche der Grünen sollen noch diese Woche starten

Baden-Württemberg hat einen neuen Landtag gewählt - unter Corona-Bedingungen. Alle Ergebnisse und Informationen können Sie im Wahl-Ticker nachlesen.  mehr...

Rheinland-Pfalz

Live-Blog zum Nachlesen So verlief die Landtagswahl in Rheinland-Pfalz

Die Rheinland-Pfälzer haben ihre Stimme für die Landtagswahl abgegeben. Lesen Sie die wichtigsten Entwicklungen des Wahlsonntags und die Reaktionen der Parteien im Live-Blog nach.  mehr...

Vor der Wahl in Baden-Württemberg Spitzenrunde zur Landtagswahl - Aussagen im Faktencheck

In der SWR-Sendung "Die Spitzenrunde" konnten sich die Spitzenkandidaten der großen Parteien noch einmal einem großen Publikum präsentieren. Wir haben kontroverse Aussagen geprüft.  mehr...

Die SWR-Korrespondenten in Berlin im Gespräch Das SWR Interview der Woche im Überblick

Woche für Woche befragen unsere Korrespondenten in der Hauptstadt Berlin wichtige Akteure aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft im "SWR Interview der Woche".  mehr...

STAND
AUTOR/IN
ONLINEFASSUNG