STAND

Die Wehrbeauftragte des Bundestags hat ihren Jahresbericht veröffentlicht. Zu viel Bürokratie, zu wenig Personal und eine vorbildliche Einsatzbereitschaft während der Pandemie sind einige Punkte darin.

Wehrbeauftragte Högl moniert zu viel Bürokratie in der Bundeswehr

Die Wehrbeauftragte des Bundestags, Eva Högl, hat ihren Jahresbericht veröffentlicht und darin unter anderem zu viel Bürokratie bei der Bundeswehr kritisiert. Material und Personal gebe es dagegen zu wenig, erklärte Högl weiter. Auch die Einsatzbereitschaft für Hubschrauber, Panzer und Schiffe habe sich nicht wesentlich verbessert. Unzumutbar sei zudem der bauliche Zustand mancher Bundeswehr-Einrichtung. Positiv sieht die Wehrbeauftragte dagegen den Einsatz der Bundeswehr in der Pandemiebekämpfung.

Die Wehrbeauftragte hat sich außerdem wegen der steigenden Fälle an Rechtsextremismus in der Truppe besorgt gezeigt. Bei der Vorstellung ihres Jahresberichts forderte sie die Politik zum Handeln auf. Uli Hauck aus Berlin:

STAND
AUTOR/IN