Eine Frau kühlt sich mit Wasser ab. (Foto: dpa Bildfunk, Picture Alliance)

Historische Hitzewelle am Mittelmeer

Extreme Temperaturen in Südeuropa: Wie lebt man mit der Hitze im Urlaub?

STAND

Südeuropa wird derzeit von großer Hitze heimgesucht. Die Extrem-Temperaturen treffen Einheimische wie Urlauber. Sie seien nur schwer auszuhalten, so SWR-Redakteur Jonathan Hadem.

Tagsüber sei es "ein Gang von einer Klimaanlage zur nächsten", berichtet Jonathan Hadem aus seinem Sommerurlaub. Der SWR-Redakteur hält sich gerade mit seiner Familie auf Zypern auf, genauer gesagt in Paphos, im Südosten der Insel. Dort hat es durchgehend Temperaturen von 35 bis 39 Grad, in der Hauptstadt Nikosia sogar bis zu 42 Grad.

"Das ist schon eine andere Hausnummer als zu Hause in Baden-Württemberg."

Das ganze Interview zum Nachhören:

Hohe Luftfeuchte macht zu schaffen

Ein Problem sei beispielsweise die hohe Luftfeuchte - ein Schritt vor die Haustür fühle sich an wie ein Sprung in einen Pool. Das sei schwer auszuhalten. Ganz essentiell seien außerdem eine Wasserflasche und Sonnencreme. Von der kriege Hadems Kind immer noch eine extra Schicht obendrauf.

Flugzeug fliegt über Strand hinweg. (Foto: Imago, Imago)
Viele Urlauber schreckt die Rekordhitze nicht ab. Imago Imago

Extrem heiß seien auch die Kiesel oder der Sand am Strand. Schuhe zu tragen sei da ganz wichtig. "Solange man Schatten hat, geht es", erklärt Hadem weiter. In der Sonne bewegen, könne man sich nicht allzu lange. Nachts kühle es dann schon ein wenig ab, aber nur wenig im Vergleich zur Tagestemperatur. "Also 28, 27, vielleicht mal 26 Grad - aber sehr viel weniger wird es leider nicht."

Deshalb brauche man auch nachts meistens noch die Klimaanlage, was aber dazu führe, dass man gelegentlich erkältet sei. Bei den Menschen auf Zypern beobachte er, dass die meisten in den Städten mit dem Auto unterwegs seien. Passanten gebe es dagegen bei dieser Hitze nur wenige.

"Das meiste passiert einfach mit dem Auto, weil es ansonsten kaum auszuhalten ist."

Männer löschen Feuer. (Foto: Imago, Imago)
Die Hitze hat am Mittelmeer teilweise zu Bränden geführt. Imago Imago

Von den Waldbränden bekomme er dagegen in seinem Teil Zyperns wenig mit - in der Gegend um Paphos sei schlicht zu wenig Wald. Im Herzen der Insel sei den Menschen dagegen bewusster, wie groß die Gefahr von Feuern infolge der Hitze sei.

Mehr zum Thema

Glutofen Südeuropa Feuer in Griechenland – antikes Olympia vorerst gerettet

Mehrere Tausend Menschen fliehen vor Waldbränden nördlich von Athen. „Wir kämpfen gegen Titanen“, sagt der griechische Vize-Katastrophenschutzminister. Das antike Dorf Olympia scheint erstmal gerettet.  mehr...

Türkei, Italien, Griechenland

Auswärtiges Amt warnt vor Feuern Waldbrände am Mittelmeer: „Das ist kein Horrorfilm – das ist schlimmer!“

Videos aus den Feriengebieten in der Türkei und Italien sind erschreckend. Sie zeigen, wie nah die Flammen den Touristenhotels kommen. Auch das Auswärtige Amt warnt Touristen vor den Bränden.  mehr...

Klima 47 Grad in Griechenland! Kommt jetzt ein neuer Hitzerekord?

In Griechenland ist es gerade sehr, sehr heiß. Meteorologen rechnen jetzt mit einem neuen Hitzerekord. Und: Weil es so warm ist, ist das Stromnetz kurz vor dem Kollaps.  mehr...

STAND
AUTOR/IN