Hartz-IV-Bezieher immer länger arbeitslos

Empfänger von Hartz IV-Leistungen bleiben immer länger arbeitslos. Das belegen Zahlen der Bundesagentur für Arbeit. Ein Behördensprecher nannte das eine "Verhärtung" der Langzeitarbeitslosigkeit. Im Jahr 2011 habe die durchschnittliche Dauer der Arbeitslosigkeit bei 555 Tagen gelegen, im vergangenen Jahr seien es 650 Tage gewesen. Die Linkspartei spricht von einem arbeitsmarktpolitischen Stillstand und kritisiert, dass die Leistungen zur Eingliederung von Erwerbslosen in den Arbeitsmarkt seit 2010 drastisch gekürzt worden seien.

STAND