Bitte warten...

Freedom 251 aus Indien Super-Billig-Smartphone für 3,29 Euro

Ein Smartphone für 3,29 Euro? In Indien geht das offenbar. Die Firma "Ringing Bells" bietet das Smartphone "Freedom 251" für 251 Rupien an. Ist das auch etwas für uns in Deutschland?

Freedom 251

Das wahrscheinlich billigste Smartphone der Welt: Freedom 251 läuft laut Hersteller mit Android 5.1 Lollipop, hat ein 4-Zoll-Farbdisplay, einen 1.3 Gigahertz Prozessor und zwei Kameras - eine 3.2-Megapixel-Kamera auf der Rückseite und eine 0.3-Megapixel-Kamera vorne

Gespräch mit Hannes Czerulla von der Computerzeitschrift c't

Was bekommt der Inder, wenn er sich ein Freedom 251 kauft?

Von der Ausstattung her ein sehr preiswertes Smartphone. Die Ausstattung ist mit einem 100-Euro-Smartphone in Deutschland zu vergleichen, also eher low end. Aber an sich funktioniert damit alles: Man kann damit telefonieren, surfen, da ist Android drauf, was auf den meisten Smartphones hier auch läuft. Grundsätzlich fehlt nichts an dem Gerät.

3,29 Euro - dafür kriege ich hier gerade einmal einen BigMac, in Indien immerhin zwei BigMacs. Wie kann ein Smartphone so billig sein?

Smartphone Freedom 251

Für den Listenpreis eines einzigen iPhone 6 könnte man 193 dieser Freedom-Smartphones kaufen

Durch staatliche Subventionierung. Da zahlt der Staat zu dem Preis etwas dazu. Dahinter steht die Idee, möglichst viele Inder mit so einem Gerät oder generell mit einem Smartphone zu versorgen - und dementsprechend auch mit einem Internetzugang, Apps und natürlich der Telefonfunktion. Die Herstellungskosten betragen schätzungsweise 20 bis 30 Euro. Das hat also nichts mit dem Verkaufspreis zu tun - der Staat zahlt bei jedem Gerät ein ganzes Stück drauf.

Trotzdem - das klingt verdächtig billig. Wird dieses Telefon aus abgebrannten Kernbrennstäben gepresst? Explodiert es irgendwann? Wie sicher ist das Freedom 251?

Das wird nicht viel unsicherer sein als Geräte, die man hier auch kaufen kann, die um die 60 bis 100 Euro kosten. Da braucht man sich nicht viele Sorgen machen. Auch weil der Staat dort die Finger mit im Spiel hat, ist die öffentliche Aufmerksamkeit auf das Gerät gerichtet. Da braucht man sich keine Sorgen machen, dass der Akku explodiert oder ähnliches.

Wenn Sparwillige hier sagen, mit der schlechten Kamera und ohne das neueste Android kann ich leben: Wie kann ich in Deutschland ein Freedom 251 aus Indien bekommen? Wird das Porto teurer als das Gerät?

Großer Medienauflauf bei der Präsentation des Freedom 251 in Neu Delhi

Großer Medienauflauf bei der Präsentation des Freedom 251 in Neu Delhi

Momentan bietet das noch kein Händler an. Ich vermute, dass es die nächsten Wochen oder Monaten auf ebay auftaucht oder bei irgendwelchen dubiosen Händlern - oder bei Amazon. Man kann aber trotzdem eher empfehlen, hier ein Gerät zu kaufen. Es gibt schon Android-Geräte, die vergleichbar sind, für 60 Euro im Laden. Der Versand aus Indien ist auch nicht viel billiger.

Man hat dann aber ein Gerät in der Hand, was hier in Deutschland von der Garantie abgedeckt wird, wo man einen Ansprechpartner hat und was vor allem ein deutsches System hat - eine Android-Version in deutsch. Das ist alles auf dem englischen Gerät nicht der Fall. Wenn es mal ein Problem gibt, hat man niemanden zum Ansprechen. Davon kann man eigentlich nur abraten.

Aber die indischen Klingeltöne, kriege ich die hier?

Nein, die kriegt man auf den deutschen Geräten nicht.



Das Gespräch führte SWR Moderator Stefan Eich

Online: Heidi Keller, Christine Härrer, Tamara Mast