STAND
REDAKTEUR/IN

Wer darf ab 1. Juli wieder in die Europäische Union einreisen und wer nicht? Jetzt ist klar: Insgesamt nur 14 Staaten stehen auf der Liste der sicheren Staaten.

Konkret sind das Algerien, Australien, Georgien, Japan, Kanada, Marokko, Montenegro, Neuseeland, Ruanda, Serbien, Südkorea, Thailand, Tunesien und Uruguay.

Wichtigstes Kriterium: Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner

Entscheidend für die Lockerung der Einreisebeschränkungen ist nach der Beschlussvorlage künftig vor allem die Zahl der Covid-19-Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb der vergangenen zwei Wochen. Hier zieht die EU eine Obergrenze nahe bei 16, was dem aktuellen Durchschnitt in der europäischen Union entspricht. Zugleich soll der Trend neuer Fälle im gleichen Zeitraum stabil oder abnehmend sein. Damit sind Menschen zum Beispiel aus den USA, Brasilien, Russland oder Südafrika weiterhin von einer Einreise in die EU ausgeschlossen.

Einreisesperre für EU-Bürger bewirkt Ausschluss

Außerdem wird geprüft, ob das jeweilige Land Maßnahmen zur Kontaktverfolgung von Covid-19-Infizierten durchführt, wieviel getestet wird, um die Pandemie wirksam einzudämmen und ob umgekehrt ein Einreiseverbot für EU-Bürger besteht. So gilt in China zum Beispiel trotz vergleichsweise geringer Infektionszahlen noch immer eine Einreisesperre für Ausländer.

Liste soll etwa alle zwei Wochen überprüft werden

Derzeit nicht mit dabei sind neben China auch die USA und andere große Länder wie Indien, Brasilien, Russland und Südafrika. Um die Entwicklung der Infektionszahlen zu berücksichtigen, sollen die Einreisebeschränkungen in regelmäßigen Abständen - zum Beispiel alle zwei Wochen - überprüft werden.

Corona-Krise: Updates, Zahlen und Informationen Corona-Blog vom 15. bis 28. September

Der Bund will die Obergrenze für private Feiern absenken. TUI will trotz Reisewarnung Kanaren anfliegen. Alle wichtigen Entwicklungen zum Coronavirus lesen Sie hier in unserem Live-Blog.  mehr...

Fünf US-Bundesstaaten besonders von Corona betroffen Die Lage spitzt sich zu - "Zeitfenster schließt sich"

Die USA sind weltweit mit Abstand am stärksten von Corona betroffen. Mediziner im Süden und Westen des Landes bitten jetzt um Hilfe.  mehr...

STAND
REDAKTEUR/IN