Bitte warten...

Erste Hilfe für private Accounts Social Media Zugänge vor Hackern schützen

Vermutlich islamistische Hacker kaperten den französischen TV-Kanal TV5Monde und seine Social Media Zugänge. Wir geben Tipps, was man tun kann, um die eigenen, privaten Accounts vor dem Ernstfall zu schützen.

Vermutlich islamistische Hacker haben mal eben den französischen TV-Kanal TV5Monde lahm gelegt. Bild und Ton fielen stundenlang aus. Genauso beunruhigend: Die Cyberkriminellen kaperten den Facebook- und Twitter-Account des Senders und verbreiteten IS-Propaganda. Okay - das war in Frankreich und geht uns hier vielleicht nichts an... Aber es kommt immer wieder vor, dass Kriminelle auch private Social-Media-Accounts hacken.

Was tun, wenn ein Fremder über die eigene Adresse wüste Beschimpfungen in meinem Namen verbreitet und kein Zugriff auf das Konto mehr besteht?

Ein Mädchen schaut entsetzt auf ihr Handy

Schock! - Fremder Zugriff auf private Social Media Accounts

Rebecca Knauth, SWR.Online, weiß Rat, wie man sich vor feindlichen Übernahmen schützt - und was man tun muss, wenn es trotzdem zum Ernstfall kommt:

Zwei-Faktor-Authentifizierung in den Sicherheitseinstellungen nutzen

  • Große Anbieter wie beispielsweise Google, Facebook, Twitter, Microsoft, PayPal usw. bieten Sicherheitsvorkehrungen, mit denen sich jeder User befassen und die er aktivieren sollte.
  • Hierbei wird größtenteils mit der so genannten Zwei-Faktor-Authentifizierung gearbeitet, was bedeutet, dass neben dem eigentlichen Passwort auch noch eine zweite Komponente zum Einloggen nötig ist. Diese zweite Komponente kann beispielsweise ein Code sein, den man per SMS auf sein Handy erhält.
  • Zudem ermöglicht Facebook die Aktivierung von Anmeldewarnungen. Dabei wird der User per Mail oder SMS benachrichtigt, sobald sich jemand über ein neues Gerät oder einen neuen Browser mit den persönlichen Daten anmeldet.

Die genannten Sicherheitsvorstellungen können im jeweiligen sozialen Netzwerk unter dem Menü-Punkt "Einstellungen" vorgenommen werden.

Wenn die Konten doch gehackt wurden:

"Sollten Ihre Konten dennoch gehackt worden sein und Sie können sich nicht mehr einloggen, bieten alle Anbieter die Möglichkeit, über eine Support-Seite den Klau des Kontos zu melden, das Passwort zu ändern oder - im schlimmsten Fall - das Konto zu löschen. Im Normalfall lässt sich das Problem jedoch durch Änderung des Passworts bereits beheben. Grundsätzlich ist es dringend ratsam, die Zwei-Faktor-Authentifizierung zu nutzen."

Hier gibt es alle notwendigen Links: