Entspannung finden bei flüchtigen Tätigkeiten

Meinung: Selbstheilung durch Unkraut jäten

Stand
AUTOR/IN
Martin Rupps
Martin Rupps

Wer mit Hingabe Unkraut jätet oder Rasen mäht, lebt glücklicher, meint Martin Rupps. Er selbst kriegt bei flüchtigen Tätigkeiten gefühlt die Krätze.

Kürzlich half ich meinem Freund Marc beim Umzug in eine Reihenhaussiedlung. Zur selben Zeit kniete ein Nachbar auf dem Fußweg vor seiner Haustür und stocherte mit einem Messer zwischen Bodenplatten herum. Er jätete Unkraut in einem Millimeter schmalen Spalt. Er wollte tilgen, was die Natur ohne um Erlaubnis zu fragen geschaffen hat.

Martin Rupps
Die Meinung von Martin Rupps

Auch mein Freund Björn, dem ich die Geschichte von Marcs neuem Nachbarn erzählte, ertappte einen Unkrautstecher in flagranti. Björn schrieb mir, der Mann habe an diesem Tag auch das Auto gewaschen und den Rasen gemäht. Er, Björn, habe an diesem Tag ebenfalls das Auto gewaschen und den Rasen gemäht.

Mit Hingabe den Rasen mähen

Björn weiß, dass ich beim Einen wie beim Anderen gefühlt die Krätze kriege. Unkrautjäten mit einem Küchenmesser käme mir schon gar in den Sinn. Ich glaube, es ist die Flüchtigkeit der Handlungen, die mich stört. Ihre Vergeblichkeit. Nach zwei, drei Fahrten ist das Auto wieder schmutzig, der Rasen Tage später gewachsen.

Gleichwohl beneide ich Menschen, die solche Tätigkeiten mit Hingabe tun. Sie beherrschen die uralte Kunst der Muße. Sie vertiefen sich in eine Sache, wie es Kinder beim Spielen tun. Und sie können sich am flüchtigen Ergebnis freuen: ein sauberer Fußweg, der gleichmäßige Rasen, ein blitzblankes Auto. Zum Glück ist es ein kurzer Weg - für den, der ihn kennt.

Richtig mulchen im Garten: Mineralischer oder organischer Mulch

Richtig mulchen im Garten spart Arbeit und Geld. So können Sie Unkraut vermeiden und Wasser sparen. Egal, ob mit mineralischem oder organischem Mulch - beide haben ihre Vorteile.

SWR4 BW am Donnerstag SWR4 Baden-Württemberg

Vitamine und Bitterstoffe Löwenzahn – so gesund ist die Heilpflanze

Für viele ist Löwenzahn ein lästiges Unkraut. Doch als Heilpflanze helfen die gesunden Bitterstoffe des Wildkrauts nicht nur beim Abnehmen und bei Verdauungsbeschwerden.

Doc Fischer SWR Fernsehen

Mehr Meinungen im SWR