Bitte warten...
Der baden-württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Bündnis 90/ Die Grünen) aufgenommen am 21.12.2015 in der Bibliothek des Staatsministeriums in Stuttgart.

Lassen Sie uns über Politik reden ...

Zehn Satzanfänge für Winfried Kretschmann (Grüne)


Die Flüchtlingsproblematik bekommen wir in Baden-Württemberg in den Griff wenn ...

wir uns alle auf unsere gemeinsame Verantwortung besinnen: Europa, der Bund, die Länder, die Kommunen und die Zivilgesellschaft können diese Herausforderung nur zusammen lösen. Die Flüchtlinge, die ohne Bleiberecht bereits in Baden-Württemberg sind, müssen weiterhin zügig in ihre Herkunftsländer zurückgeführt werden.
Schnittmengen mit anderen Parteien sehe ich in dieser Reihenfolge ...wir wollen gemeinsam mit der SPD unser Land noch erfolgreicher, noch schlauer, noch nachhaltiger, noch gerechter, noch bürgernäher und noch weltoffener machen. Schnittmengen mit anderen Parteien können nach der Wahl ausgelotet werden, sollte eine starke grün-rote Koalition nicht zu Stande kommen können.

Das wichtigste Instrument zur Familienförderung ist für mich ...

die Verbesserung der Kinderbetreuung – etwa durch den Ausbau von Kita-Plätzen oder die weitere Förderung der Ganztagsschule.
Das Gymnasium bleibt ...eine leistungsstarke Schule und eine tragende Säule unseres Schulsystems.

Die Gemeinschaftschule ist für mich ...

das Zusammenbringen der wichtigen individuellen Förderung der Schülerinnen und Schüler und hohen Leistungsanforderungen.

Die drei wichtigsten umweltpolitischen Maßnahmen für die Zukunft sind für mich ...

die Förderung Erneuerbarer Energien, der Einsatz alternativer Antriebssysteme im Straßenverkehr und die Bereitstellung von weiteren Mittel zum Naturschutz.

Innere Sicherheit ist nicht ...

das Streichen von Polizeistellen, bürgerferne Polizeiarbeit hinter den Schreibtischen, das Unterschätzen der abstrakten Terrorgefahr und das Wegschauen beim Thema Wohnungseinbrüche.

Den Wirtschaftsstandort Baden-Württemberg stärkt man durch ...

die Verbindung von Ökonomie mit Ökologie, die Förderung der Digitalisierung, neue Mobilitätskonzepte, die Unterstützung junger Unternehmen und den Kampf gegen den Fachkräftemangel.

Die Zukunft des Autolandes Baden-Württemberg liegt in ...

der nachhaltigen Mobilität und der Digitalisierung. Alternative Antriebstechniken und die Vernetzung des Autos werden zu wichtigen Veränderungen in der Autoindustrie führen. Aus wirtschaftlichen und ökologischen Gründen sind dies ganz zentrale Zukunftsprojekte für unser Land.
Einen ausgeglichenen Landeshaushalt erreichen wir nur, wenn wir den Rotstift ansetzen bei ...mehreren Ressorts. Klar ist, dass sich wirklich jeder einschränken muss – ohne dies ist das Ziel Nullverschuldung einfach nicht hinzubekommen. Die Schuldenbremse steht in der Verfassung und ist für mich wie die Alpen: Wenn man nach Italien will, muss man einfach drüber.

Online-Redaktion: Susan Pfahlbusch