Bitte warten...

AfD-Ergebnis bei Europawahl Euroskeptiker holen bestes Ergebnis in Pforzheim

Pforzheim ist so etwas wie die neue Hochburg der eurokritischen Partei Alternative für Deutschland (AfD). Denn hier hat die neue Partei 14,5 Prozent der Stimmen erhalten - das beste Ergebnis der AfD in ganz Deutschland. Profitieren konnte sie offenbar von früheren FDP-Wählern.

Ein Wahlplakat der Partei Alternative für Deutschland.

Rainer Wink saß für die AfD im Bad Kreuznacher Stadtrat

Die Liberalen stürzten von 15,6 Prozent bei der Europawahl 2009 auf 4,6 Prozent ab. Dagegen konnte sich die AfD mit ihrem Rekordergebnis auf den dritten Platz nach CDU und SPD einreihen.

Bereits bei der Bundestagswahl im vergangenen September schnitt die neue Partei in Pforzheim überdurchschnittlich ab. Bernd Grimmer vom AfD-Kreisverband Pforzheim/Enkreis zeigte sich daher kaum überrascht vom guten Abschneiden seiner Partei. Mit 100 Mitgliedern sei die Partei dort zwar nicht stärker als an anderen Orten, aber dafür besonders aktiv.

AfD: Attacken "haben zu einem Motivationsschub beigetragen"

Einen Teil des Erfolgs führte Grimmer auf Attacken politischer Gegner zurück. Auch in Pforzheim sei es zu Störungen und Sachbeschädigungen im Wahlkampf gekommen. "Die haben zu einem extremen Motivationsschub beigetragen", so Grimmer.

In ganz Baden-Württemberg holte die AfD bei der Europawahl 7,9 Prozent. Deutschlandweit kam die neue Partei auf 7,0 Prozent.

xx