STAND

Die Deutschen haben in der Zeit von Juli 2019 bis Juli 2020 deutlich mehr Wein getrunken. Das geht aus der Bilanz des Deutschen Weininstituts (DIW) hervor. Demnach hat jeder Deutsche fast 21 Liter Wein getrunken und damit drei Prozent mehr als im Zeitraum davor. Und das, obwohl im Frühjahr die Gastronomie geschlossen war. Die Verbraucher hätten offenbar ihre Vorräte zuhause aufgefüllt, meint DIW-Chefin, Monika Reule.

STAND
AUTOR/IN