STAND
AUTOR/IN

Portugal ist Corona-Hotspot in Europa. Die Bundeswehr hilft deswegen mit medizinischem Personal aus. Sie versorgt dort die Patienten, die woanders nicht mehr aufgenommen werden.

Die Soldatinnen und Soldaten der Bundeswehr betrieben eine eigene Station in einem privaten Krankenhaus in Lissabon, erklärte Jens-Peter Evers im SWR. Evers ist Oberstarzt und Kommandeur des Kommandos Schnelle Einsatzkräfte Sanitätsdienst (SES) der Bundeswehr. In die Bundeswehr-Station kommen dann vor allem Patienten aus anderen Krankenhäusern, die niemanden mehr aufnehmen können.

Man müsse noch die Abläufe der portugiesischen Krankenhäuser kennenlernen, deswegen würden bis jetzt noch keine Patienten versorgt. "Aber wir werden in Kürze die ersten Patienten bekommen", so Evers.

Keine klassischen Soldaten

Die helfenden Bundeswehr-Soldaten sind alle Spezialisten. "Ich habe hier medizinisches Fachpersonal: zwei Anästhesisten, einen Internisten, einen Rettungsmediziner, einen Hygieniker, Intensiv-Pfleger und auch ganz normales Pflegepersonal", sagte Evers.

Soldaten sind willkommen

Die Infektionslage in Portugal ist immer noch extrem angespannt. Die 7-Tage-Inzidenz liegt dort aktuell bei mehr als 620.

"Es läuft trotzdem alles sehr geordnet und diszipliniert. Das approbierte und das Assistenz-Personal ist allerdings absolut überlastet und muss dringend unterstützt werden." Man werde mit großer Dankbarkeit und Wertschätzung von der Bevölkerung aufgenommen.

Audio herunterladen (3,3 MB | MP3)

Mehr zu diesem Thema

News-Ticker zum Coronavirus Lockerungen ab Mittwoch in Rheinland-Pfalz

Wegen der hohen Infektionszahlen gibt es in Deutschland zurzeit strengere Regeln und Beschränkungen im öffentlichen Leben. Alle aktuellen Entwicklungen gibt es hier im Corona-Ticker.  mehr...

Ludwigshafen

Nach Corona-Mutation Doch keine 15-Kilometer-Regel in Ludwigshafen

Die Stadt Ludwigshafen hat ihre Pläne zur 15-Kilometer-Regel am Freitag zurückgezogen. Ursprünglich sollte die Verschärfung der Corona-Schutz-Maßnahmen ab Samstag früh gelten.  mehr...

Wahlstudios und Livestreams So geht Wahlkampf zur Landtagswahl 2021 in Corona-Zeiten

Die Corona-Pandemie zwingt die Spitzenkandidaten für die Landtagswahl in Rheinland-Pfalz ins Internet. Statt Reden auf Marktplätzen oder in Hallen, gibt es Livestreams aus Wahlstudios.  mehr...

STAND
AUTOR/IN