STAND
AUTOR/IN

Das Coronavirus breitet sich in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz aus. Hier finden Sie alle Zahlen und Daten zur aktuellen Lage.

Das Infektionsgeschehen in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz hat sich deutlich erhöht.

Karte: Infektionsrate der Landkreise in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz

Die Neuinfektionsrate der vergangenen sieben Tage (auch 7-Tage-Inzidenz) ist maßgeblich für gestufte Maßnahmen, die die Bundesländer und Kreise angepasst an das Infektionsgeschehen festlegen. Bei einer 7-Tage-Inzidenz von mehr als 35 Neuinfektionen / 100.000 Einwohner im Stadt- oder Landkreis sind verschärfte Maßnahmen in Baden-Württemberg zu ergreifen. In Rheinland-Pfalz muss dieser Wert mehrere Tage infolge überschritten sein. Die hier gezeigten Inzidenzwerte entsprechen dem Datenstand des Robert Koch-Instituts von 0.00 Uhr des Tages, mit Fallzahlen bis zum Vortag. Aufgrund des Meldeverzugs können regionale Warnmeldungen der Bundesländer oder der Kreise vom Tag davon abweichen.


Die Lage in Ihrem Landkreis

Die Landkreissuche zeigt die Infektionszahlen der vergangenen sieben Tage und eine Verlaufskurve der gemeldeten Neuinfektionen in den vergangenen 14 Tagen. Die Lageeinschätzung zum Infektionsgeschehen erfolgt nach der vom RKI aktuell verkündeten 7-Tage-Inzidenz, also der Quote aus Neuinfektionen innerhalb der letzten sieben Tage im Verhältnis zur Bevölkerung:
>=50 Fälle/100.000 Einwohner: sehr hoch | >=35: hoch | >=20: erhöht | >=5: leicht erhöht | >0: niedrig

Intensivstationen

Details über die Lage auf den Intensivstationen in Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg und zu allen Stadt- und Landkreisen in Deutschland finden Sie in diesem Artikel:

COVID-19-Patienten auf Intensivstationen Corona-Kollaps? Die aktuelle Lage auf den Intensivstationen

Immer mehr Infizierte erkranken so schwer an COVID-19, dass sie auf einer Intensivstation im Krankenhaus behandelt werden müssen. Sehen Sie hier die aktuelle Lage für Ihre Region.  mehr...

Verlaufskurven der Fallzahlen (Positiv-Getestete) in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz

Neuinfektionsrate in den Bundesländern im Vergleich

Die Fallzahlen nehmen aktuell in allen Bundesländern zu.

Die Lage in Deutschland

Die Reproduktionszahl wird anhand eines mathematischen Verfahrens für ganz Deutschland vom Robert Koch-Institut errechnet. Sie besagt, wie viele weitere Menschen statistisch durch einen Infizierten angesteckt werden. Steigt der Wert über 1, ist das ein Anzeichen für eine stärkere Ausbreitung des Virus in der Bevölkerung. Es kommt zu exponentiellem Wachstum.

Altersverteilung der Positiv-Getesteten

Teststrategie: Positivrate, Testkapazitäten und Testhäufigkeit

Das Robert Koch-Institut veröffentlich einmal wöchentlich Daten zur Entwicklung der PCR-Tests in Deutschland. Die Positivrate zeigt auf, wie viele Proben von Hals-Nasen-Rachen-Abstrichen bei der Analyse im Labor positiv auf das Coronavirus getestet wurden. Die Entwicklung ist ein Indikator für die Verbreitung. Wenn die Positivrate steigt, ist das Virus vermehrt nachweisbar und damit vermutlich stärker aktiv.

Daten zur Epidemie in Beiträgen des SWR

Weitere Informationen erhalten Sie in unseren aktuellen datenjournalistischen Artikeln von SWRdata:

SWR-Datenanalyse Das SWR Zweite-Welle-Radar: aktuelle Zahlen zur Corona-Pandemie

Diese SWR-Datenanalyse hilft Ihnen, die Lage der Coronavirus-Epidemie einzuschätzen.  mehr...

Datenquellen zur Lage in Deutschland

Datenquellen zur Lage in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz

Die Sozialministerien der Länder sowie die Landesgesundheitsbehörden veröffentlichen Informationen und Daten zur Epidemie im jeweiligen Bundesland.

Datenquellen zur Lage in den Stadt- und Landkreisen

Viele Landkreise haben eigene Informationportale zum Coronavirus eingerichtet. Nachfolgend finden Sie eine Liste von Links, unter denen Sie in der Regel aktuelle Informationen zum Infektionsgeschehen erhalten:



Die aktuellste Berichterstattung finden Sie unter "Mehr zum Thema" direkt unter dem Artikel.

Mehr zum Thema

COVID-19-Patienten auf Intensivstationen Corona-Kollaps? Die aktuelle Lage auf den Intensivstationen

Immer mehr Infizierte erkranken so schwer an COVID-19, dass sie auf einer Intensivstation im Krankenhaus behandelt werden müssen. Sehen Sie hier die aktuelle Lage für Ihre Region.  mehr...

SWR-Datenanalyse: Niedrigere Corona-Fallzahlen Teil-Lockdown: Darum steigen die Neuinfektionen nicht mehr an

Weniger Kontakte führen zu weniger Ansteckungen. Dass die Fallzahlen jetzt niedriger ausfallen, hat aber auch andere Gründe. Wir analysieren die Entwicklung.  mehr...

SWR-Analyse der RKI-Daten So viele Coronavirus-Infizierte sind ohne Krankheitssymptome

Laut RKI gibt es derzeit viele symptomlose Verläufe ohne Erkrankung. Schwere Verläufe sind eher selten.  mehr...

RKI-Strategie gegen die Pandemie So will das RKI den Lockdown im Herbst verhindern

Das Robert Koch-Institut hält trotz steigender Fallzahlen an seiner Strategie fest: Die Gesundheitsämter sollen weiter die Infektionsketten nachverfolgen, um die Pandemie auszubremsen.  mehr...

SWR Aktuell Corona-Newsletter Mit dem Corona Update bleiben Sie auf dem Laufenden

Sie möchten auf dem Laufenden bleiben, wie sich im Südwesten die Lage rund um das neue Corona-Virus entwickelt? Tragen Sie sich hier in unseren Verteiler ein.  mehr...

Meldekette der Corona-Zahlen So erfahren wir von Corona-Fällen

Jede Corona-Infektion muss dem Gesundheitsamt gemeldet werden. Bis der Fall öffentlich wird, vergeht eine gewisse Zeit. Wir erklären warum.  mehr...

Wie schütze ich mich? Wie ist die Lage in meinem Heimatort? Coronavirus: Alles Wichtige für Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg

Coronavirus: Wie kann ich mich schützen? Wie hoch ist die Ansteckungsgefahr? Hier finden Sie alles Wichtige für Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz  mehr...

STAND
AUTOR/IN