STAND
AUTOR/IN

Reisen oder zu Hause bleiben? Das ist die große Frage im Corona-Sommer. Der Frankfurter Virologe Martin Stürmer sagt, auf Reisen sei das Corona-Infektionsrisiko nicht höher als zu Hause.

In Deutschland gibt es von Tag zu Tag mehr Corona-Neuinfektionen. Viele Experten sehen Reiserückkehrer als Hauptursache dafür. So ist die Diskussion darüber entbrannt, ob es sinnvoll wäre, generell vor Auslandsreisen zu warnen. Im SWR sagte der Frankfurter Virologe Dr. Martin Stürmer, seiner Ansicht nach steige das Corona-Risiko durch Reisen nicht deutlich an.

Er begründet das damit, dass auch in Deutschland die Fallzahlen steigen. Stürmer schränkt allerdings ein: "Es gibt natürlich Regionen in Europa, die mit deutlich höher steigenden Fallzahlen zu kämpfen haben als wir. Insofern muss man da schon unterscheiden."

In einige Risikogebiete sollte man nach Ansicht Stürmers daher besser nicht mehr fahren. Viele infizierte Reiserückkehrer kämen "aus Gebieten, wo das Infektionsgeschehen deutlich höher ist und wo man sich vielleicht etwas früher gewünscht hätte, dass Reisewarnungen ausgesprochen werden." Daher ist es wichtig zu unterscheiden, um welches Reiseziel es gehe.

Virologe: Viele Länder haben die Lage unterschätzt

Martin Stürmer befürchtet, dass manche Länder zu früh gedacht hätten, die Lage im Griff zu haben und daher zu früh ihre Schutzmaßnahmen gelockert haben. "Das mag erklären, warum man die Situation zu sehr auf die leichte Schulter genommen hat".

Herbst kann neue Probleme bringen

Nach dem Sommerurlaub kann sich nach Ansicht des Virologen wegen der beginnenden kühlen Jahreszeit das Infektionsgeschehen noch einmal ändern, weil sich das Leben wieder mehr in geschlossene Räume verlagert. "Da rechne ich noch einmal mit weiter steigenden Zahlen - auch bedingt durch andere Erkrankungen, die uns möglicherweise gesundheitlich schwächen werden und uns empfänglicher machen für eine Infektion." Eine weitere Rolle spiele dabei auch die trockene Heizungsluft, die Infektionen begünstige.

Mehr zum Thema

Corona-Pandemie Diese Rolle spielen Reiserückkehrer bei der Ansteckung mit Corona

Derzeit kehren viele Menschen aus ihrem Urlaub zurück. Als "Souvenir" bringen sie möglicherweise auch das neue Coronavirus mit ins Land. Wie groß ist die Gefahr wirklich?  mehr...

Reisewarnung für Teile Kroatiens Tourismusdirektor: "Für die meisten Urlauber ändert sich nicht viel!"

Das Auswärtige Amt hat für zwei Küstenregionen Kroatiens eine Reisewarnung ausgesprochen. Dort gab es zuletzt viele Corona-Neuinfektionen. Die kroatische Tourismusbranche ist besorgt.  mehr...

SWR1 Moderator und der Pflicht-Test am Flughafen Erst Mallorca, dann Quarantäne

Kurz vor dem Rückflug nach Deutschland bekommt SWR1-Moderator Matthias Sziedat die Nachricht: Mallorca wird wieder zum Corona-Risikogebiet. Damit ist klar: Er muss in Quarantäne und sich testen lassen.  mehr...

STAND
AUTOR/IN