Zwei Mitarbeiter im Gesundheitswesen sprechen über die Intensivbetten-Auslastung. (Foto: Getty Images, elCasanelles)

COVID-19-Patienten im Krankenhaus

Die aktuelle Lage auf den Intensivstationen

STAND
AUTOR/IN
Johannes Schmid-Johannsen
Johannes Schmid-Johannsen (Foto: SWR)
Ulrich Lang
Ulrich Lang (Foto: SWR)
Nico Heiliger
Nico Heiliger (Foto: SWR)

Immer noch erkranken insbesondere viele ältere Infizierte so schwer an COVID-19, dass sie auf einer Intensivstation behandelt werden müssen. Eine Überforderung des Gesundheitswesens muss vermieden werden. Sehen Sie hier die aktuelle Lage für Ihren Ort.

So viele Intensivbetten sind in Deutschland noch frei

So verteilen sich heute die Intensivkapazitäten in deutschen Krankenhäusern. Die grüne Fläche im Kreisdiagramm zeigt den Anteil an unbelegten Intensivbetten. Diese Darstellung ist eine Momentaufnahme.

So hat sich die Auslastung der Intensivbetten entwickelt

Die Auslastung verändert sich dynamisch. Durch Notfälle und geplante Operationen sind die meisten Intensivstationen bereits zu einem Großteil ausgelastet. Hinzu kommen nun die COVID-19-Patienten mit und ohne Beatmungsbedarf. Darüber hinaus halten die Krankenhäuser freie, sofort verfügbare Intensivbetten bereit. Rechnet man zu allen Intensivpatienten die freien verfügbaren Betten hinzu, zeigt sich die aktuelle Auslastung und maximale Verfügbarkeit von intensivmedizinischen Betten in Deutschland. Der folgende Chart zeigt auf, wie sich diese Kapazitäten entwickeln:

So viele COVID-19-Patienten gibt es in den einzelnen Bundesländern

Durch eine regionale und sogar bundesweite Koordination der Bettenkapazitäten wird es möglich sein, dass Patienten kurzfristig auf Intensivstationen in andere Kliniken verlegt werden. Daher ist es wichtig, die Gesamtzahl aller verfügbaren Intensivbetten im Blick zu behalten:

Mehr zum Thema

Intensivstationen in Baden-Württemberg Personalnot: Intensiv am Limit

Die Hälfte der Intensivstationen in Baden-Württemberg läuft mit eingeschränktem Betrieb. Daran ändert auch die Corona-Warnstufe nicht viel, wenn sie am Mittwoch in Kraft tritt.  mehr...

Die Corona-Schutzmaßnahme, die nicht Schützt Hospitalisierungsrate als Corona-Schutzmaßnahme ungeeignet

Die Hospitalisierungsrate ist als tagesaktueller Indikator ungeeignet. Die Lage wird massiv unterschätzt. Das liegt am Meldeverzug und an der Berechnungsmethode. Ein Überblick.  mehr...

RKI-Prognose der Krankenhausaufnahmen Hospitalisierung: Besser geschätzt als gezählt

Die Meldedaten verharmlosen die Lage in den Kliniken. Das RKI schätzt deshalb lieber die Krankenhausaufnahmen.  mehr...

Stuttgart, Mainz, Karlsruhe, Mannheim, Trier, Kaiserslautern, Ulm

SWR-Datenanalyse zum Coronavirus Aktuelle Zahlen aus Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz

Das Coronavirus breitet sich in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Deutschland aus. Hier finden Sie alle Zahlen und Daten zur aktuellen Lage.  mehr...

Stuttgart, Mainz, Berlin

COVID-19: Impfungen im Südwesten Corona-Impfen: Aktuelle Zahlen in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz

In Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz wird seit Ende Dezember gegen das Coronavirus geimpft. Hier finden Sie die aktuellen Impfzahlen.  mehr...

Meldekette der Corona-Zahlen So erfahren wir von Corona-Fällen

Jede Corona-Infektion muss dem Gesundheitsamt gemeldet werden. Bis der Fall öffentlich wird, vergeht eine gewisse Zeit. Wir erklären warum.  mehr...