STAND

Die Stadt Karlsruhe hat ihr Corona-Meldeformular nach wenigen Tagen wieder von ihrer Website genommen. Grund waren hunderte von falschen Meldungen.

Bürger konnten über das Formular auf der Internetseite der Stadt Karlsruhe Verstöße gegen die Corona-Verordnung melden. Damit sollte die städtische Corona-Hotline entlastet werden. Die Stadt versprach sich beispielsweise Hinweise auf Gastronomie- oder Einzelhandelsbetriebe, in denen die Corona-Regeln nicht eingehalten werden. Nach knapp einer Woche wurde das Formular wieder aus dem Netz genommen, weil die erhofften Hinweise größtenteils ausblieben.

Formular als Mecker-Ecke zweckentfremdet

So wurden vergangenes Wochenende etwa 1.000 Meldungen eingesendet, davon waren aber nur knapp 20 relevant. Viele nutzten das Formular, um ihren Unmut gegen die Stadt Karlsruhe, aber auch gegen die Landes- und Bundesregierung zu äußern. In den sozialen Medien hatten viele Nutzer ihren Unmut geäußert. Das Corona-Meldeformular fördere Denunziantentum, so die Kritik.

STAND
AUTOR/IN