STAND

Alle wichtigen Entwicklungen vom 15. bis 28. September können Sie hier nachlesen. Die aktuelle Lage finden Sie hier.

28.9.2020, 22:37 Uhr - Bund schlägt maximal 25 Gäste zuhause vor

Wegen der steigenden Infektionszahlen mit dem Coronavirus schlägt der Bund vor, private Feiern zuhause auf maximal 25 Teilnehmende zu beschränken. Das steht in einem Entwurf, der der Deutschen Presseagentur vorliegt. In öffentlichen Räumen sollen demnach bis zu 50 Gäste möglich sein. Außerdem will der Bund über ein Ausschankverbot nachdenken. Offen ist, ob diese Maßnahmen generell gelten sollen oder nur wenn bestimmte Grenzwerte bei den Neuinfektionen überschritten werden.

28.9.2020, 20:58 Uhr - Niederlande: Homeoffice-Pflicht und wenige Gäste

Die niederländische Regierung verschärft die Maßnahmen gegen das Coronavirus. Hintergrund sind die steigenden Infektionszahlen. Wer kann, sollte möglichst Homeoffice machen. Ab Dienstagabend müssen alle Sportveranstaltungen ohne Publikum stattfinden. Cafés und Restaurants dürfen nur noch höchstens 30 Gäste gleichzeitig haben und müssen um 22.00 Uhr schließen. Friseure müssen die Daten ihrer Kunden erfassen. Mund- und Nasenschutz wird für Geschäfte empfohlen, ist aber nicht Pflicht. Zuhause ist es nur noch erlaubt, maximal drei Gäste zu empfangen. Diese Regeln sollen zunächst drei Wochen lang gelten.

28.9.2020, 19:25 Uhr - Keine Zuschauer beim Supercup München gegen Dortmund

Der deutsche Supercup zwischen Triple-Gewinner FC Bayern München und Vizemeister Borussia Dortmund am Mittwoch in München findet ohne Zuschauer im Stadion statt. Das bestätigte die Stadt München in einer Pressemitteilung.

Sie begründet ihre Entscheidung mit der Sieben-Tage-Inzidenz - der Zahl der Infektionen pro 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen. Liegt der Wert bei 35 oder darüber, sind keine Zuschauer erlaubt. Laut Robert Koch-Institut liegt sie in München derzeit bei 37,6.

28.9.2020, 18:00 Uhr - Bessere Abstimmung bei Reisewarnungen versprochen

Deutschland will sich bei Reisewarnungen besser mit den EU-Partnern abstimmen. Grenzschließungen wie zu Beginn der Krise müssten möglichst vermieden werden, sagte der Tourismusbeauftragte der Bundesregierung, Thomas Bareiß. Der Tourismus sei in der Pandemie weitgehend zum Erliegen gekommen. Über sechs Millionen Menschen machten sich Sorgen um ihren Job.

Ziel sei es, Reisebeschränkungen auf das notwendigste Maß zu begrenzen und den Menschen in Europa wieder eine große Reisefreiheit zu ermöglichen. Außerdem soll eine europäische Herangehensweise bei Corona-Schnelltests und Quarantäneauflagen gefunden werden.

28.9.2020, 15:00 Uhr - Merkel besorgt über Anstieg der Neuinfektionen

Die Bundesregierung ist wegen der Entwicklung der Corona-Infektionen besorgt und ruft zur Vorsicht auf. Kanzlerin Angela Merkel soll CDU-intern vor "Zahlen wie in Frankreich" gewarnt haben. Dort gibt es derzeit deutlich mehr als 10.000 Neuinfektionen pro Tag.

Morgen ist eine Videokonferenz der Kanzlerin mit den Ministerpräsidenten der Bundesländer geplant, um das weitere Vorgehen in der Corona-Krise zu koordinieren.

In Deutschland stieg die Zahl der bekannten Neuinfektionen in den vergangenen 24 Stunden um 1.192, wie das Robert Koch-Institut (RKI) bekanntgab. Allerdings ist die Zahl zum Wochenanfang eher niedrig, weil nicht alle Gesundheitsämter über das Wochenende Daten melden. Im Mittel hatten die Neuinfektionen in Deutschland in den vergangenen Tagen um über 2.000 zugelegt.

28.9.2020, 11:45 Uhr - 600 Menschen im Kreis Biberach in Quarantäne

Im Kreis Biberach hat es über das Wochenende 36 neue bestätigte Corona-Fälle gegeben. Laut Landratsamt steckte sich die Hälfte der Betroffenen auf privaten Partys an. Insgesamt wurde für rund 600 Kontaktpersonen eine häusliche Quarantäne angeordnet.

Sprunghafter Anstieg bei Neuinfektionen Coronavirus: 600 Menschen im Kreis Biberach in Quarantäne

Im Kreis Biberach hat es seit dem Wochenende 38 neue bestätigte Corona-Fälle gegeben. Laut Landratsamt steckte sich die Hälfte der Betroffenen auf privaten Partys an.  mehr...

28.9.2020, 11:25 Uhr - 900 Schüler und Lehrer in Bielefeld in Quarantäne

Nach einer Familienfeier in Bielefeld wurden 36 der Gäste positiv auf das Coronavirus getestet. Seitdem versucht das Gesundheitsamt der Stadt alle Kontaktpersonen der Gäste zu ermitteln und schickte vorsorglich rund 900 Schüler und Lehrer von zehn Schulen in Quarantäne.

28.9.2020, 11:00 Uhr - Verbraucherzentrale verklagt Lufthansa

Die Verbraucherzentrale Baden-Württemberg verklagt die Lufthansa wegen nicht erstatteter Flugtickets. Die gesetzliche Regelung sei klar, teilten die Verbraucherschützer in Stuttgart mit. Fordere ein Kunde sein Geld für einen stornierten Flug zurück, müsse das Unternehmen innerhalb von sieben Tagen den Preis erstatten. Beschwerden von Verbrauchern zeigten aber, dass sich die Airline aktuell kaum an die gesetzlichen Regelungen halte und Rückzahlungen "verschleiere und verschleppe".

Konzern reagierte nicht auf Abmahnung Verbraucherzentrale Baden-Württemberg verklagt Lufthansa wegen nicht erstatteter Tickets

Wegen der Coronavirus-Pandemie stornierte die Lufthansa zahlreiche Flüge. Doch anstatt das bereits gezahlte Geld an die Kunden zurückzuüberweisen, habe sie oft nur Umbuchungen oder Gutscheine angeboten.  mehr...

28.9.2020, 8:20 Uhr - TUI will Kanaren trotz Reisewarnung wieder anfliegen

Ab dem 3. Oktober will der Reiseanbieter TUI die Kanaren wieder anfliegen - trotz der Reisewarnung der Bundesregierung. Urlauber sollten für Pauschalreisen auf die kanarischen Inseln selbst entscheiden können, ob sie ihren Urlaub trotz des Infektionsrisikos und möglicher Quarantäne bei der Rückkehr nach Deutschland antreten, sagte TUI-Deutschlandchef Marek Andryszak den Zeitungen der Funke Mediengruppe.

Er betonte, sein Konzern stelle sich mit dieser Entscheidung nicht gegen die Bundesregierung. Bei den Reisewarnungen handele es sich nicht um ein Reiseverbot, sondern um eine Empfehlung, vorsichtig zu sein. "Und genau dieser Empfehlung folgen wir", sagte er.

Rückblick

Corona-Krise: Updates, Zahlen und Informationen Corona-Blog vom 2. bis 14. September

Alle wichtigen Entwicklungen vom 2. bis 14. September können Sie hier nachlesen. Die aktuelle Lage finden Sie hier.  mehr...

Corona-Krise: Updates, Zahlen und Informationen Corona-Blog vom 21. August bis 1. September

In Bayern darf wieder in der Öffentlichkeit gegrillt werden. In Berlin gilt bei Demonstrationen künftig Maskenpflicht und der deutsche Arbeitsmarkt stabilisiert sich nach dem Corona-Einbruch weiter. Alle wichtigen Entwicklungen zum Coronavirus lesen Sie hier in unserem Live-Blog.  mehr...

Corona-Krise: Updates, Zahlen und Informationen Corona-Blog vom 10. bis 20. August

Alle wichtigen Entwicklungen in der Zeit vom 10. bis 20. August können Sie hier nachlesen.  mehr...

Baden-Württemberg

Das Coronavirus und die Folgen für das Land Live-Blog zum Coronavirus in BW: 608 Neuinfektionen - 108 Todesfälle

Das Coronavirus bestimmt den Alltag der Menschen im Land. Im Live-Blog fassen wir die neuesten Entwicklungen rund um die Pandemie und die Beschränkungen zusammen.  mehr...

Rheinland-Pfalz

Aktuelle Lage im Land Live-Blog zum Coronavirus in Rheinland-Pfalz - Neuwieder Landrat will zweites Impfzentrum

Das Coronavirus bestimmt weiter das öffentliche Leben in Rheinland-Pfalz. Die Zahl der Neuinfektionen liegt unverändert auf hohem Niveau, Einschränkungen gibt es mindestens bis Ende Januar. Die aktuelle Entwicklung hier im Blog.  mehr...

STAND
AUTOR/IN