Bitte warten...
1/1

Ostern rund um Ulm und Neu-Ulm

Bunte Blumen und viele, viele bunte Eier

In Detailansicht öffnen

Im Neu-Ulmer Stadtteil Burlafingen steht dieses Jahr schon zum 9. Mal ein prachtvoller Osterbrunnen. Insgesamt 5.000 echte ausgeblasene Eier wurden für das Kunstwerk verwendet. Deswegen heißt die Devise: Nur gucken, nicht anfassen!

Im Neu-Ulmer Stadtteil Burlafingen steht dieses Jahr schon zum 9. Mal ein prachtvoller Osterbrunnen. Insgesamt 5.000 echte ausgeblasene Eier wurden für das Kunstwerk verwendet. Deswegen heißt die Devise: Nur gucken, nicht anfassen!

Rund um den Brunnen sind auch Bäumchen und Gebinde geschmückt. Kindergartenkinder und Bewohner des Seniorenheims in Burlafingen haben sie mitgestaltet.

Die Eier wurden liebevoll bemalt.

Zwischen all den Eiern lukt ein Schaf aus den liebevoll gestalteten Gebinden hervor. Das Ensemble wird jedes Jahr ein bisschen erweitert.

Und Lamm Nummer zwei: Niedlich, darf aber trotzdem nicht gestreichelt werden.

Auch in Unterelchingen im Kreis Neu-Ulm ist ein Brunnen verziert worden. Die Männer und Frauen der Feuerwehr haben insgesamt 1.300 Eier verwendet.

Schon seit 30 Jahren wird der Brunnen zur Osterzeit geschmückt.

In den Gewächshäusern der Gärtnerei St. Moritz in Ulm-Jungingen blühen Hornveilchen und Primeln in vielen Farben.

Nach Schnee und Kälte tut ein bisschen Farbe gut.

Und hier lukt plötzlich ein Osterhase hervor.