Bitte warten...
1/1

Landschaftspark Wetzgau in Schwäbisch Gmünd

Nach der Gartenschau ist vor der Gartenschau

In Detailansicht öffnen

Sonne raus, Spaten in die Hand, aufgeräumt - die fleißigen Gmünder Gartenfreunde packen bei der Frühjahrskur für den Himmelsgarten kräftig an.

Sonne raus, Spaten in die Hand, aufgeräumt - die fleißigen Gmünder Gartenfreunde packen bei der Frühjahrskur für den Himmelsgarten kräftig an.

Nach dem Winter kehrt jetzt Ordnung ins Beet ein. Die Gartenfreunde Schwäbisch Gmünd bereiten bereits die Remstal-Gartenschau 2019 vor.

Nicht immer reichen die bloßen Hände - mit dem Radlader geht's einfacher. 1.000 Bäume wurden bereits zur Gartenschau neu angepflanzt.

Ein Jahr nach der Eröffnung des Landschaftsparks in Wetzgau richten die Arbeiter alles für die kommende Saison her.

Da geht noch mehr: Blühende Bäume werden sich bald schon in den Himmel recken - ganz wie der "Himmelsstürmer" im Hintergrund.

Bunte Tulpen laden jetzt schon zu Spaziergängen durch das Gartenschau-Gelände ein.

Dieser Dinosaurier, der im vergangenen Jahr die Besucher der Landesgartenschau begrüßte, liegt in Einzelteilen im Winterschlaf.

Über vier Kilometer erstrecken sich die Spazierwege im Landschaftspark, weitere vier Kilometer ausgeschildertes Ex-Gartenschau-Wegenetz gibt es im Taubental. Die ersten Spaziergänger genießen den Landschaftspark jetzt schon.

Neben bunten Blumen erwartet auch Federvieh im Gehege der Kleintierzüchter die Besucher, die das ehemalige Landesgartenschaugelände genießen wollen.