Bitte warten...

Arbeitsmarkt Region Stuttgart Arbeitslosenzahlen sinken weiter

Die Zahl der Arbeitslosen in der Region Stuttgart ist im April erneut leicht gesunken. Fachkräfte sind weiterhin gefragt. Vor allem Jugendliche profitieren vom Frühjahrsaufschwung.

Karte mit der Arbeitslosenquote in der Region Stuttgart April 2017

Arbeitslosenquote in %

Derzeit suchen in Stuttgart und den umliegenden Landkreisen mehr als 46.000 Menschen einen neuen Arbeitsplatz, rund 100 weniger als im März. Laut der Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit in Stuttgart profitierten vor allem Jugendlich von der Frühjahrsbelebung auf dem Arbeitsmarkt. Die Arbeitslosenquote bei den unter 25-Jährigen sank um 0,3 Prozent auf 3,0 Prozent im Vergleich zum Vormonat.

Fachkräfte gesucht

Ausbildungsstellen gebe es noch in allen Branchen, lediglich bei KFZ-Mechatronikern und Industriekaufmännern und –frauen werde es eng. Die hohe Nachfrage nach Arbeitskräften setze sich weiter fort, hieß es weiter. Mehr als 9.600 Stellen sind unbesetzt, über 300 mehr als noch im März. Außer Göppingen und Stuttgart liegen in der Region Stuttgart alle Kreise unter der durchschnittlichen landesweiten Arbeitslosenquote von 3,6 Prozent. Die höchste Arbeitslosenquote in der Region hat Stuttgart mit 4,6 Prozent, die niedrigste der Landkreis Böblingen mit 3,1 Prozent.

Aktuell in Baden-Württemberg