Bitte warten...

Radioreport Recht: Stephan Harbarth – der neue „Vize“ am Verfassungsgericht

Knapp ein Jahr ist er im Amt - noch als Stellvertreter, nächstes Jahr wahrscheinlich sogar Präsident des obersten deutschen Gerichts. Er ist mit 47 Jahren ein junger Vizepräsident, hat allerdings schon eine sehr erfolgreiche juristische Karriere hinter sich: Erst gutverdienendes Vorstandsmitglied einer großen Mannheimer Kanzlei, dann Abgeordneter im Bundestag, zuletzt sogar stellvertretender Vorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion. Wie geht es ihm nach einem Jahr in Karlsruhe? Welchen Weg soll aus seiner Sicht das Gericht gehen - in Zeiten des Populismus und eines immer stärker werdenden Gerichtshofs der Europäischen Union?