Bitte warten...

Organspende unter Angehörigen

13:59 min

Immer wieder landen diese Fälle vor Gericht: Da spendet der Mann seiner kranken Frau eine Niere, und hinterher hat er selbst große Beschwerden. Viele Spender sagen: Wir wurden nicht richtig von den Ärzten über die Risiken aufgeklärt. Vor Gericht hatten sie damit jedoch bislang manchmal keinen Erfolg, weil die Richter annahmen, sie hätten auch bei genauer Kenntnis über alle Gefahren gespendet, um den Angehörigen zu helfen. Jetzt hat der BGH entschieden: Es spielt keine Rolle, was die Spender bei korrekter Aufklärung gemacht hätten. Werden die Spender nicht richtig informiert, müssen die Ärzte grundsätzlich haften.