Bitte warten...

Erfolgsmodell an Heilbronner Grundschule Egal ob mit oder ohne Handicap

Zu Schuljahresbeginn wurden in Heilbronn-Biberach die neuen Erstklässler eingeschult, darunter auch einige mit körperlicher Behinderung. Gemeinsam die Schulbank drücken, klappt hervorragend.

Die Grundschüler liegen im Sportunterricht auf dem Boden - Entspannung ist angesagt

Entspannung ist angesagt

Knapp 50 Schüler klettern die Sprossenwände hoch, balancieren über Bänke oder schwingen sich an Seilen von Matte zu Matte. In der Grundschule von Heilbronn-Biberach geht es bei den Zweitklässlern zu wie in jedem Sportunterricht. Wüsste man es nicht - es würde kaum auffallen: Zusammen mit den beiden Regelklassen werden hier noch fünf Kinder mit körperlicher Behinderung unterrichtet, seit Schuljahresbeginn. Es funktioniert hervorragend, sagt die Schulleitung.

Kooperation mit Neckargemünder Schule

Seit diesem Schuljahr gibt es die kleine Inklusions-Klasse im Stadtteil Biberach. Das Ganze ist eine Kooperation mit der Stephen-Hawking-Schule für Kinder mit und ohne Körperbehinderung in Neckargemünd.

Fünf Jahre lang drücken die Jungs und Mädels hier die Schulbank, das erste Jahr ist Eingewöhnungszeit. Unterrichtet werden sie in den meisten Fächern nach dem gleichen Lehrplan – allerdings von einer eigenen Klassenlehrerin, einer Sonderpädagogin. In Sport, Schwimmen, Atelierunterricht, in Kunst und Musik heißt es gemeinsam mit den Zweitklässlern ackern. Mathe und Deutsch werden separat unterrichtet.

Die Schüler rennen gemeinsam im Sportunterricht

Spaß im gemeinsamen Sportunterricht

Extra-Betreuer sind Zugewinn

Probleme gibt es dabei kaum, sind sich alle Klassenlehrer einig. Zusätzlich gibt es Betreuer für die kleine Extra-Klasse, was die Arbeit aller etwas erleichtert. Rücksichtnahme ist dennoch gefragt. Gerade im Sportunterricht können beispielsweise nicht alle Kinder alles gleichgut.

Dennoch, so wie es aussieht, ist für die Schüler selbst der gemeinsame Unterricht wohl das Normalste der Welt. Sie verbringen ihre Zeit miteinander, spielen, lachen und lernen gemeinsam – egal ob mit oder ohne Handicap.