STAND

Der Autobauer BMW baut sein Stammwerk in München um. Dort sollen künftig keine Benzin- und Dieselmotoren mehr entstehen, sondern E-Autos. Nach Unternehmensangaben wird die neue Fertigungshalle 400 Millionen Euro kosten und in sechs Jahren in Betrieb gehen. Die Mitarbeiter im Motorenbau bekämen neue Arbeitsplätze in München oder an anderen bayerischen Standorten angeboten. Verbrennungsmotoren will BMW künftig in Österreich und England bauen lassen.

STAND
AUTOR/IN