STAND

Berlins Polizeipräsidentin Barbara Slowik will intensiv gegen rechtsextreme Kollegen vorgehen. Aktuell würden knapp 40 Disziplinarverfahren mit dem Ziel geführt, die Betroffenen aus dem Dienst zu entfernen, sagte sie der Zeitung "Welt". Trotzdem sei ihr wichtig zu betonen, dass von den 26.000 Beschäftigten der Polizei Berlin 99,9 Prozent fest auf dem Boden des Grundgesetzes stünden. Alle seien genervt und wütend, dass einige wenige den Ruf der Polizei so beschmutzten. Ihr sei klar, dass der Polizeiberuf eher konservative Menschen anziehe, aber keine Extremisten.

STAND
AUTOR/IN