STAND

In Baden-Württemberg leiden immer mehr Menschen unter Diabetes Typ 1 und 2. Das geht aus einer aktuellen Erhebung hervor. Zwischen 2014 und 2019 stieg der Anteil der Zuckerkranken im Land von etwa 8 Prozent auf 8,2 Prozent, wie die Krankenkasse Barmer am Freitag mitteilte. Damit litten 2019 etwa 53.000 Baden-Württemberger mehr an der Stoffwechselerkrankung als noch fünf Jahre zuvor. Das ist ein Zuwachs auf circa 910.000 Diabetiker und Diabetikerinnen im Land. Die Krankenkasse griff für die Erhebung auf die Daten ihrer etwa neun Millionen Versicherten zurück, die sie hinsichtlich Alters- und Geschlechtsstruktur standardisierte. Auch bundesweit nahm die Zahl der Diabetiker demnach zu. Der Anstieg sei besorgniserregend, erklärte der baden-württembergische Landesgeschäftsführer der Barmer, Winfried Plötze, kurz vor dem Weltdiabetestag am Samstag.

Diabetes-Sprechstunde

Prof. Dr. med Jochen Seufert beantwortet Zuschauerfragen rund um das Thema "Diabetes".  mehr...

Kaffee oder Tee SWR Fernsehen

Freiburg Oberbürgermeister Horn an Diabetes erkrankt

Der Freiburger Oberbürgermeister Martin Horn hat Diabetes und die Erkrankung kurz vor dem Weltdiabetestag am Samstag öffentlich gemacht. Er wolle seine Diagnose als «mutmachendes Zeichen gegen Stigmatisierung» öffentlich machen, sagte der 34-Jährige der Deutschen Presse-Agentur. Den Schritt in die Öffentlichkeit erlebe er nun als Befreiung. Die Diagnose Typ-1-Diabetes habe er im Juli erhalten, sagte Horn. Seitdem habe er unter anderem seine Ernährung umgestellt.  mehr...

Das sollten Sie wissen Volkskrankheit Diabetes

Vom Essen zur Krankheit ist heute nur ein kleiner Schritt. Denn die "Volkskrankheit" Diabetes wird häufig durch falsche Ernährung ausgelöst.  mehr...

Kaffee oder Tee SWR Fernsehen BW

STAND
AUTOR/IN