November-Daten

Zahl der Arbeitslosen in BW leicht gesunken

Stand

In Baden-Württemberg waren im November fast 1.300 Menschen weniger arbeitslos gemeldet als im Vormonat. Dennoch bleibt die Arbeitslosenquote unverändert bei 3,6 Prozent.

Die Zahl der Menschen in Baden-Württemberg, die im November einen Job gesucht haben, ist leicht zurückgegangen. Die Arbeitsagenturen registrierten 227.811 Menschen ohne Arbeit. Das sind 1.273 weniger als im Oktober, wie die Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit mitteilte. Die Arbeitslosenquote hat sich im Vergleich zum Vormonat nicht verändert und lag im November weiter bei 3,6 Prozent.

Rückgang fällt im Jahresvergleich eher schwach aus

Der Rückgang der Arbeitslosenzahl fällt im Jahresvergleich eher schwach aus. Mit ein Grund ist laut der Regionaldirektion die Zahl der Geflüchteten aus der Ukraine, die sich seit Juni bei den Jobcentern melden können und damit auch in der Statistik erfasst werden. Vergleicht man die aktuellen Zahlen mit denen im November 2021, gibt es einen Anstieg um 6,5 Prozent. Gute Nachrichten gibt es für die unter 25-Jährigen. Hier hat die Zahl der Jobsuchenden weiter abgenommen. Die Quote liegt bei 2,6 Prozent. Für Arbeitssuchende ohne Berufsausbildung oder für Langzeitarbeitslose werde es allerdings zunehmend schwierig, eine Beschäftigung aufzunehmen, so die Regionaldirektion.

Prognosen für das kommende Jahr sind schwierig

Im November wurden rund 22.500 neue Stellen gemeldet, das sind rund 1.000 mehr als im Oktober. Im Vergleich zum November 2021 ist das allerdings ein Rückgang um 3,8 Prozent. Die baden-württembergische Wirtschafts- und Arbeitsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut (CDU) zeigt sich dennoch zufrieden mit der Situation. Der Arbeitsmarkt in Baden-Württemberg zeige sich auch im November angesichts der unruhigen weltpolitischen Lage in einer stabilen Verfassung, so Hoffmeister-Kraut. Risikofaktoren wie der Krieg in der Ukraine, herrschende Lieferengpässe sowie die enormen Energiepreise erschwerten allerdings die Prognosen für das kommende Jahr.

Mehr zum Thema Arbeit

Bildung Ausbildung trotz schlechter Noten – Chancen für benachteiligte Jugendliche

Trotz Fachkräftemangel bleiben viele Ausbildungsplätze unbesetzt. Individuelle Betreuung kann Azubis mit Startschwierigkeiten helfen, ihren Ausbildungsabschluss zu machen.

SWR2 Wissen SWR2

Baden-Württemberg

Stiftung warnt vor Arbeitsplatzabbau im Mittelstand Energiekrise: Wie sicher sind die Arbeitsplätze in BW?

Die Energiekrise trifft auch mittelständische Unternehmen in Baden-Württemberg. Insgesamt sind dort 2,3 Millionen Menschen beschäftigt. Sind ihre Arbeitsplätze schon in Gefahr?

SWR Aktuell Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz SWR Aktuell

Stand
Autor/in
SWR

Mehr von SWR Aktuell Baden-Württemberg

Baden-Württemberg

Die wichtigsten News direkt aufs Handy SWR Aktuell Baden-Württemberg ist jetzt auch auf WhatsApp

Der WhatsApp-Kanal von SWR Aktuell bietet die wichtigsten Nachrichten aus Baden-Württemberg, kompakt und abwechslungsreich. So funktioniert er - und so können Sie ihn abonnieren.

Baden-Württemberg

SWR Aktuell - der Morgen in Baden-Württemberg Jetzt abonnieren: Newsletter mit BW-Nachrichten am Morgen!

Sie wollen morgens auf dem neuesten Stand sein? Dann abonnieren Sie "SWR Aktuell - der Morgen in BW". Die News aus Ihrem Bundesland ganz bequem in Ihrem Mailpostfach.