Eine Frau fährt bei Regen Fahrrad und hat einen Schirm in der Hand. (Foto: dpa Bildfunk, Felix Kästle)

Gründe für Dauerregen und Unwetter

Deshalb wird es nicht richtig Sommer in Baden-Württemberg

STAND

Seit Wochen ist das Wetter in Baden-Württemberg nass und ungemütlich. Immer neue Unwetter richten Schäden an. Woran liegt das - Klimawandel oder Wetterlage?

Der Hochsommer in Baden-Württemberg fühlt sich derzeit gar nicht wie Sommer an. Unwetter und immer wieder Regen, Regen, Regen. Den Wald freut's, Gartenbesitzer auch, dafür hat die Schifffahrt mit Hochwasser zu kämpfen und die so lange geschlossene Gastronomie und viele Menschen sehnen sich nach "Sonne satt". Doch warum ist das Wetter so nass?

Baden-Württemberg

Dauerregen in Baden-Württemberg Schifffahrt bei Karlsruhe wegen Hochwasser eingestellt

Nach dem anhaltenden Regen am Dienstag musste die Rheinschifffahrt bei Karlsruhe erneut eingestellt werden. Am Bodensee rechnet man bis zum Wochenende mit Hochwasserniveau.  mehr...

Meteorologen sprechen von "blockierender Wetterlage"

Verantwortlich für Dauerregen und die anhaltenden Unwetter sind paradoxerweise zwei Hochdruckgebiete, so der SWR-Wetterexperte Michael Kost: Ein Hoch über Nord-Osteuropa und ein Hoch über den Atlantik halten demzufolge ein Tiefdruckgebiet über Deutschland "in der Zange". Da diese beiden Hochdruckgebiete zurzeit sehr stationär seien, führe das zu dieser "blockierenden Wetterlage", sagt Kost. Das Tief dreht sich über Deutschland. Für Meteorologinnen und Meteorologen eine sehr spannende Wetterlage. Eine längerfristige Vorhersage über drei bis fünf Tage hinaus ist Kost zufolge momentan sehr schwierig.

Klimawandel nicht für Wetterlage, aber für Stärke der Unwetter verantwortlich

"Blockierende Wetterlagen" gibt es laut Kost immer wieder und hat es auch früher schon gegeben. Allerdings führe mehr Wärme, also mehr Energie in der Atmosphäre zu stärkeren Unwettern, hier mache sich der Klimawandel bemerkbar.

Mehr zum Thema

Konstanz

Dauerregen am Bodensee Vorbereitungen auf das erwartete Hochwasser in Bodenseeregion

Wegen des möglichen Hochwassers am Wochenende wird der aktuelle Pegelstand rund um den Bodensee genau beobachtet. Aktuell gibt es aber noch kaum Probleme mit dem Wasserstand.  mehr...

Widdern

Feuerwehrtaucher bergen Leichnam Toter 81-Jähriger in Jagst - Polizei ermittelt weiter

Nachdem Einsatzkräfte am Mittwochnachmittag in der Jagst bei Widdern (Kreis Heilbronn) den 81-jährigen Vermissten tot geborgen haben, bleibt die Todesursache weiter unklar. Die Polizei ermittelt.  mehr...

Karlsruhe

Zehn- bis zwanzigjährliches Hochwasser erwartet Regierungspräsidium Karlsruhe warnt vor Hochwassertourismus

Das Regierungspräsidium Karlsruhe warnt angesichts der angespannten Hochwasserlage vor Gefahren für Mensch und Tier. Der sogenannte Hochwassertourismus an den Dämmen werde kritisch beobachtet.  mehr...

Heidelberg

Überschwemmungsgefahr am Neckar Muss Campingplatz in Heidelberg bald geräumt werden?

Ein Campingplatz-Betreiber in Heidelberg fürchtet, dass er bald alle Camper vom Platz weisen muss. Denn der steigende Wasserpegel des Neckars bereitet ihm Sorge.  mehr...

Mannheim

Lage in Mannheim und Region unkritisch Flusspegel von Rhein erreicht seinen Peak

Der Pegel des Neckars sinkt wieder. Der Rhein steigt hingegen weiter an. Am Sonntagmittag soll der "Kipp-Punkt" erreicht sein. Die Lage in der Region Mannheim bleibt unkritisch.  mehr...

Waldshut-Tiengen

Hochwasserwarnung für Rhein und Nebenflüsse Dauerregen und steigende Pegel in der Region

Der anhaltende Regen lässt die Pegelstände in der Region ansteigen. Die Stadt Lörrach ruft die Bevölkerung wegen Hochwassers zu Vorsicht auf.  mehr...

STAND
AUTOR/IN