STAND

Sonntagnacht wurden die Uhren eine Stunde vorgestellt und die Sommerzeit hat offiziell begonnen. Mit Blick auf das Wetter meldet sich in Baden-Württemberg aber eher der Winter zurück. Heute kann es in höheren Lagen sogar schneien.

Am Samstag schien überwiegend die Sonne in Baden-Württemberg, nur gelegentlich zeigten sich Wolken.

Ausgangsbeschränkungen trotz schönen Wetters weitgehend eingehalten

Trotz des schönen Wetters wurden die Ausgangsbeschränkungen gegen die Ausbreitung des Coronavirus in Baden-Württemberg laut Polizei weitgehend eingehalten.

"Wir haben generell den Eindruck, dass die Menschen sehr vernünftig sind", sagte ein Sprecher der Polizei Mannheim am Samstag. Man werde wegen des Wochenendes nicht mehr Beamte im Einsatz haben als ohnehin schon.

Kälteeinbruch in der Nacht auf Sonntag

Sonntagnacht meldete sich jedoch der Winter mit Tiefstwerten zwischen 4 und -1 Grad zurück. Zeitweise ist auch mit leichtem Regen zu rechnen, im Lauf des Tages in höheren Lagen sogar mit Schnee. 

Die Schneefallgrenze sinkt von Sonntag auf Montag

Die Höchstwerte liegen am Sonntag bei 2 Grad auf den Höhen der Alb und bei bis zu 8 Grad an Rhein, Neckar und Bodensee. Zudem ist ein schwacher bis mäßiger Wind mit zum Teil starken Böen zu erwarten.  

Die Nacht auf Montag wird wieder kalt, die Tiefstwerte liegen bei 0 bis -6 Grad. Es ist mit teils schauerartigem Regen und Schnee zu rechnen.  

Eine Stunde weniger Schlaf: Die Sommerzeit kommt

Sonntagnacht hat die Sommerzeit begonnen. Die Uhren wurden um 2 Uhr nachts eine Stunde vor auf 3 Uhr gestellt. Dadurch geht uns zwar eine Stunde verloren, dafür bleibt es aber abends eine Stunde länger hell.

Das Coronavirus und die Folgen für das Land Live-Blog zum Coronavirus in BW: Derzeit noch geschätzt 719 Menschen infiziert

Das Coronavirus bestimmt den Alltag der Menschen im Land. Im Live-Blog fassen wir die neuesten Entwicklungen rund um die Pandemie und die Lockerungen zusammen.  mehr...

In Deutschland gilt wieder die Sommerzeit Zeitumstellung - Was aus den Plänen zur Abschaffung geworden ist

In Deutschland und den meisten Ländern Europas gilt wieder die Sommerzeit. Die Uhren sind von 2 auf 3 Uhr vorgestellt worden. Die EU-Kommission wollte das eigentlich abschaffen. Das Projekt scheint jedoch auf Eis zu liegen.  mehr...

STAND
AUTOR/IN