STAND
AUTOR/IN

Das Tierheim Ulm kann 21 aufgenommene Hundewelpen noch immer nicht vermitteln. Vor mehr als sieben Monaten hatte das Veterinäramt Biberach insgesamt 67 Hundewelpen bei einer Züchterin auf der Schwäbischen Alb beschlagnahmt und auf die Tierheime Ulm, Biberach und Sigmaringen verteilt. Und da sind die kleinen Hunde immer noch.

Rückschau

Ulm

Züchterin klagt gegen Beschlagnahmung Ärger um Hundewelpen im Tierheim Ulm

Es geht um kleine Hunde und einen Rechtsstreit: Letztes Jahr hatte das Veterinäramt Biberach die Tiere einer Züchterin weggenommen. 21 sind im Ulmer Tierheim gelandet. Und da sorgen sie für Ärger.  mehr...

Illegaler Hundehandel Wie geht es den beschlagnahmten Welpen im Tierheim Ulm?

Es ist ein großes und ein grausames Geschäft - der illegale Welpenhandel. Auch das Tierheim in Ulm pflegt Opfer dieses Geschäfts.  mehr...

Hunde noch in Quarantäne Tierheim Ulm: Vernachlässigte Hunde erholen sich langsam

Das Tierheim in Ulm kümmert sich seit fast drei Wochen zusätzlich um rund 50 kranke und vernachlässigte Hundewelpen. Den Großteil der Welpen hatte der Zoll bei Dornstadt (Alb-Donau-Kreis) in einem Transporter entdeckt.  mehr...

STAND
AUTOR/IN