Waldbrand (Foto: dpa Bildfunk, Picture Alliance)

Hitzewarnung für das Wochenende

Experten warnen: Erhöhte Waldbrandgefahr in Baden-Württemberg

STAND

Auch in Baden-Württemberg herrscht in vielen Teilen des Landes die höchste Waldbrandstufe. Wetterexpertinnen und -experten sprechen Hitzewarnungen aus. Entspannung erst nächste Woche erwartet.

So schön das Sommerwetter für viele Menschen in Deutschland ist, für Wälder birgt es die Gefahr von Bränden. Der Waldbrandgefahrenindex des Deutschen Wetterdienstes (DWD) zeigt für das Wochenende einschließlich Freitag alarmierende rote bis dunkelrote Flecken. Dazu gehören auch südbadische Gebiete entlang des Ober- und Hochrheins. Laut eines DWD-Sprechers rast der Index auf die höchste Waldbrandwarnstufe zu.

Fast ganz Deutschland von Waldbrandgefahr betroffen

Am Freitagmorgen warnte der Deutsche Wetterdienst (DWD) für fast ganz Deutschland vor verbreitet starker Wärmebelastung, lediglich an schmalen Küstenstreifen und im Voralpenland sollte es nicht so extrem werden. Mit südlicher Strömung gelange "heiße Luft subtropischen Ursprungs nach Deutschland", heißt es im Warnlagebericht. Die Luft werde außerdem "feuchter und damit spürbar schwüler".

Achtung: Der @DWD_presse warnt für die kommenden Tage auch in #BadenWürttemberg vor einem deutlich erhöhten Risiko von Waldbränden. Unbeaufsichtigtes Grillfeuer kann verheerende Folgen haben. Zwischen März und Oktober grundsätzliches #Rauchverbot im Wald! https://t.co/9plYp9vGWq

Außerdem bestehe erhöhte Waldbrandgefahr, vor allem im Nordosten Deutschlands. Laut Wetterexpertinnen und -experten sind dort die obersten Bodenschichten zu trocken. Auch immer wieder aufkommender Wind könnte einen möglichen Brand schnell größer werden lassen. DWD-Waldbrandexperte Christopher Böttcher fasste es am Freitag so zusammen:

"Luftfeuchtigkeit, Windgeschwindigkeit, Niederschläge, Temperatur und Sonneneinstrahlung sind wichtige Faktoren."

Hitzewarnungen für das Wochenende in Baden-Württemberg

Den Menschen in Baden-Württemberg steht ein ungewöhnlich heißes Sommerwochenende bevor. Die Temperaturen von teils weit über 30 Grad lägen deutlich höher als üblich im Juni, sagte ein Meteorologe des Deutschen Wetterdienstes (DWD) am Donnerstag. Die Spitze der Hitzewelle sei mit Temperaturen bis zu 36 Grad zwar bereits am Donnerstag erreicht gewesen, wirklich aufatmen kann Baden-Württemberg allerdings auch danach nicht. Bis Sonntag sind nämlich Temperaturen zwischen 30 und 34 Grad angesagt.

Es gelten Hitzewarnungen. Der Landesminister für ländlichen Raum, Peter Hauk (CDU), appellierte an Hundehalter, ihre Tiere derzeit nicht allein im Auto zu lassen, "auch wenn der Wagen vermeintlich sicher im Schatten steht". Es drohe ein für die Tiere gefährlicher Hitzestau.

Abkühlung ab nächster Woche erwartet

Etwas Abkühlung könnten derweil einzelne Schauer und Gewitter bringen, die ab Freitag ins Land ziehen. Zunächst sei vor allem der Schwarzwald betroffen, sagte ein DWD-Meteorologe. An den beiden Wochenendtagen kann es dann überall im Land vereinzelt blitzen und donnern - vor allem nachmittags und abends. Das hochsommerliche Intermezzo endet zu Beginn der neuen Woche. In der Nacht zu Montag zieht eine Kaltfront durch, wie der Meteorologe sagte. Dann gingen die Temperaturen wieder auf saisonale Werte von etwa 25 Grad zurück.

Mehr zum Thema

Gespräch „Zieht euch warm an, es wird heiß!" - Der Meteorologe Sven Plöger zum Klimawandel

Seit mehr als 20 Jahren sagt Sven Plöger abends im Ersten das Wetter voraus. Doch der Meteorologe beschäftigt sich auch dem Zustand und den Prognosen unseres Klimas und hat bereits mehrere Bücher zum Umweltschutz veröffentlicht.  mehr...

SWR2 am Samstagnachmittag SWR2

Freiburg

Bis zu 37 Grad Celsius Deutscher Wetterdienst: Hitze-Warnung für ganz Südbaden

Der Deutsche Wetterdienst warnt vor extremer Hitze in Südbaden. Ein Hoch mit südwestlicher Strömung bringt subtropische Luft nach Baden-Württemberg.  mehr...

Baden-Württemberg

Hitze-Wochenende in BW angekündigt 36,2 Grad: In Waghäusel-Kirrlach war es deutschlandweit am heißesten

Ungewöhnlich heiß wird es am Wochenende in Baden-Württemberg und es gibt Sonne satt. Bereits am Freitag war es in einer Stadt im Land so heiß wie fast nirgends in Deutschland.  mehr...

Böblingen

Verfügung des Landratsamts Wasserentnahme aus Flüssen und Bächen im Kreis Böblingen verboten

Alle sehnen sich gerade nach Abkühlung - und kühlem Nass. Die Menschen zieht es in die Freibäder, Gärten und Felder wollen bewässert werden. Doch im Kreis Böblingen wird es schwer für die Natur.  mehr...

Konstanz

Warnung des Deutschen Wetterdienstes Waldbrandgefahr am Bodensee und in Oberschwaben

Der Deutsche Wetterdienst, kurz DWD, warnt auch für die Region Bodensee-Oberschwaben vor einem deutlich erhöhten Risiko von Waldbränden. An einigen Wetterstationen wird die höchste Alarmstufe erwartet.  mehr...

STAND
AUTOR/IN