BADEN-WÜRTTEMBERG

Waldbesitzer fordern Geld aus CO2-Steuer

STAND

Die Waldbesitzer in Baden-Württemberg wollen an den Einnahmen durch die neue CO2-Steuer beteiligt werden. Das teilte der Geschäftsführer der Forstkammer, Jerg Hilt, am Mittwoch in Stuttgart mit. Hilt erklärte, durch die Pflege des Waldes sorgten die Waldbesitzer dafür, dass allein in Baden-Württemberg jährlich rund 13 Millionen Tonnen CO2 gebunden würden. Nach Angaben der Kammer bindet ein Hektar Wald acht Tonnen CO2 - und damit in etwa so viel wie eine Person verursache. Pro Hektar Wald fordern die Waldbesitzer deshalb jetzt rund 120 Euro vom Bund.

STAND
AUTOR/IN