Nach Angriff Russlands auf die Ukraine

SPD-Politiker Nils Schmid: "Müssen mehr auf Abschreckung setzen"

STAND

Video herunterladen (8,1 MB | MP4)

Nils Schmid, außenpolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion und früherer baden-württembergischer Wirtschafts- und Finanzminister, hat sich nach dem russischen Angriff auf die Ukraine dafür ausgesprochen, die NATO zu stärken. Die Diplomatie sei vorerst gescheitert. Russlands Präsident Wladimir Putin habe alle Bemühungen um ein friedliches Miteinander in ganz Europa "in die Tonne getreten".

STAND
AUTOR/IN
SWR