STAND

Maske, Abstand und Quarantäne: Im November hat die Polizei in Baden-Württemberg fast 50.000 Verstöße gegen die Corona-Regeln festgestellt. Besonders problematisch war der "Black Friday".

Mehr als 45.000 der fast 50.000 festgestellten Verstöße gegen die Corona-Maßnahmen waren gegen die Maskenpflicht. Das teilte das Innenministerium am Montag mit. Allein am vergangenen Wochenende habe es 5.600 Regelverletzungen gegeben. 

Strobl: Verstöße als Zeichen mangelnder Solidarität

Jeder einzelne Verstoß sei ein bedauerliches Zeichen mangelnder Solidarität, sagte der baden-württembergische Innenminister Thomas Strobl (CDU). Eine Vielzahl von Verstößen gab es den Angaben nach rund um den sogenannten Black Friday vergangene Woche, an dem viele Unternehmen mit besonders hohen Rabatte werben. So hatte etwa die Polizei in Mannheim eingreifen müssen, nachdem Geschäfte wegen des Kundenansturms schließen mussten. Es bildeten sich zum Teil Warteschlangen mit bis zu 200 Personen.

Wegen der steigenden Infektionszahlen hatte die Landesregierung im Oktober die dritte Pandemiestufe ausgerufen. Am Montag wurden die Regeln weiter verschärft: Statt bisher zehn dürfen sich ab Dienstag nur noch maximal fünf Personen aus höchstens zwei Haushalten treffen. Auch die Maskenpflicht wird im Dezember ausgeweitet, etwa auf Arbeitsstätten und vor Ladengeschäften. Zudem wird die Zahl der Kunden im Einzelhandel je nach Verkaufsfläche beschränkt.

Verschärfte Maßnahmen im Dezember Neue Corona-Verordnung in Baden-Württemberg: Das sind die Regeln

Ab dem 1. Dezember gelten in Baden-Württemberg schärfere Regeln zur Eindämmung der Corona-Pandemie. Damit setzt das Land weitgehend die Beschlüsse um, auf die sich Bund und Länder vergangene Woche geeinigt hatten.  mehr...

Neue Corona-Verordnung ab Dezember Neue Corona-Regeln für Baden-Württemberg: Silvester nur zu fünft

Mit nur einem Tag Vorlauf hat die Landesregierung die neue Corona-Verordnung veröffentlicht. Sie beinhaltet unter anderem die Regelungen für Weihnachten und Silvester.  mehr...

BW-Landesregierung plant scharfe Ausgangsbeschränkungen Corona-Hotspot: Rausgehen nur noch mit triftigem Grund erlaubt?

Nur an Weihnachten werden die strengen Corona-Regeln in Baden-Württemberg gelockert. Gleichzeitig arbeitet das Gesundheitsministerium an harten Ausgangsbeschränkungen für Regionen mit zu hohen Inzidenz-Werten.  mehr...

Baden-Württemberg

Das Coronavirus und die Folgen für das Land Live-Blog zum Coronavirus in BW: Gastgewerbe leidet - Umsatzeinbruch von 68 Prozent

Das Coronavirus bestimmt den Alltag der Menschen im Land. Im Live-Blog fassen wir die neuesten Entwicklungen rund um die Pandemie und die Beschränkungen zusammen.  mehr...

STAND
AUTOR/IN