STAND

Eigentlich sollte der Unterricht an Schulen in Baden-Württemberg bis zum 22. Dezember laufen. Doch die Coronavirus-Pandemie könnte die Pläne durcheinander bringen.

Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) ist wegen der Corona-Pandemie für einen früheren Start der Schüler in die Weihnachtsferien als bisher geplant. Er wolle sich auch bei der anstehenden Bund-Länder-Schalte für längere Weihnachtsferien stark machen, sagte ein Regierungssprecher am Montagabend. In Bayern wurden die verlängerten Weihnachtsferien bereits beschlossen. Letzter Schultag vor Weihnachten ist dort Freitag, der 18. Dezember.

Früherer Ferienbeginn angedacht

In Baden-Württemberg - wie in einigen anderen Ländern auch - ist bislang der letzte offizielle Schultag der 22. Dezember (Dienstag). Wenn die Schüler bereits am 18. Dezember (Freitag) in die Ferien entlassen würden, habe man bis Heiligabend eine Strecke von fünf bis sechs Tagen, die man nutzen könne, um Kontakte zu minimieren, hieß es aus dem BW-Staatsministerium. "Dann wird man an den Feiertagen mit einem entspannteren Gefühl zu den Großeltern fahren und im Kreise der Familie das Weihnachtsfest begehen können", so der Sprecher.

Winfried Kretschmann (Grüne) im SWR-Interview über das Weihnachtsfest 2020

Das Kultusministerium hatte vor zwei Wochen betont, dass es keine längeren Weihnachtsferien landesweit anordnen werde, weil es organisatorische Fragen auslösen und zahlreiche Eltern vor Betreuungsprobleme stellen könnte. Allerdings sei es einzelnen Schulen im Land erlaubt, die Weihnachtsferien dieses Jahr durch bewegliche Ferientage zu verlängern. Viele Schulen haben das auch bereits getan. In Baden-Württemberg gibt es in diesem Schuljahr vier bewegliche Ferientage.

Am Mittwoch tagen Bund und Länder

Am Mittwoch wollen Bund und Länder Klarheit schaffen, wie es weitergeht mit den Corona-Maßnahmen - und wie Deutschland Weihnachten und Silvester verbringt. Offenbar stehen einige Maßnahmen schon fest:

  • Ab dem 1. Dezember nur noch maximal fünf Menschen bei privaten Treffen drinnen oder draußen, Kinder bis 14 Jahren ausgenommen. Ausnahmen sind für die Weihnachtsfeiertage vorgesehen: Im Zeitraum vom 23. Dezember bis 1. Januar soll bei privaten Weihnachtsfeiern zuhause eine Obergrenze von zehn Personen möglich sein, unabhängig von der Zahl der Haushalte. Auch hier werden Kinder bis 14 Jahre nicht mitgezählt.
  • Die Maskenpflicht wird erweitert und soll künftig auch vor Einzelhandelsgeschäften und auf Parkplätzen gelten.
  • An allen weiterführenden Schulen soll ab Klasse sieben eine Maskenpflicht gelten. Der Präsenzunterricht soll so weit wie möglich fortgeführt werden.
  • Der Teil-Lockdown (Schließung von Restaurants, Hotels, Fitnesstudios, Sportstätten) soll verlängert werden. Erst einmal bis zum 20. Dezember. Wie es danach weitergeht, ist unklar. Ein Vorschlag ist, die Maßnahmen im Zwei-Wochen-Rhythmus zu verlängern, sofern sich die Lage nicht bessert. Länder mit einem Inzidenzwert von weniger als 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner sollen davon abweichen dürfen.

Auf Basis der Beschlussvorlage So reagiert BW auf die Corona-Pläne der Bundesregierung

Bund und Länder wollen die Corona-Maßnahmen im Dezember noch einmal verschärfen. So steht es jedenfalls in einer Beschlussvorlage der Ministerpräsidenten. So reagiert Baden-Württemberg auf die Pläne.  mehr...

Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz Diese Corona-Regeln gelten rund um Silvester

Was ist an Silvester im Südwesten erlaubt und was nicht? Und wie lange gelten die aktuellen Corona-Regeln noch? Hier erfährst du mehr!  mehr...

Polizei muss am Wochenende in BW mehrere Privatfeiern auflösen Trotz Corona-Partys: Ministerium erkennt wirkenden "Kontrolldruck"

Am Wochenende hat die Polizei in Baden-Württemberg mehrere "Corona-Partys" auflösen müssen. Das Innenministerium ist aber positiv gestimmt - insgesamt gebe es weniger Corona-Verstoße im Land.  mehr...

Baden-Württemberg

Das Coronavirus und die Folgen für das Land Live-Blog zum Coronavirus in BW: Weniger als 1.000 Neuinfektionen - weiterer Hotspot

Das Coronavirus bestimmt den Alltag der Menschen im Land. Im Live-Blog fassen wir die neuesten Entwicklungen rund um die Pandemie und die Beschränkungen zusammen.  mehr...

STAND
AUTOR/IN