STAND

Trotz des Impfstarts gegen Corona müssen sich die Bürger in Baden-Württemberg auf eine mögliche Verlängerung des Lockdowns gefasst machen. Nur deutlich sinkende Infektionszahlen könnten das noch verhindern.

Der Impfstart hat bei vielen Menschen im Land für Hoffnung gesorgt. Hoffnung darauf, dass die Maßnahmen im Kampf gegen das Coronavirus Mitte Januar wie geplant zurückgefahren werden können. Besonders der harte Lockdown in Baden-Württemberg, der unter anderem die Schließung des Einzelhandels sowie schärfere Kontaktbeschränkungen mit sich brachte, sollte am 10. Januar wieder beendet werden. Doch genau das steht nun auf der Kippe.

Ein Schild weist auf das bestehende Alkoholverbot in der Fußgängerzone hin. Angesichts steigender Corona-Zahlen verdichten sich die Anzeichen für einen baldigen Lockdown. (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Angelika Warmuth)
Der Lockdown zur Eindämmung der Coronavirus-Pandemie könnte in Baden-Württemberg länger als Mitte Januar andauern. picture alliance/dpa | Angelika Warmuth

Landesregierung möchte sich an Infektionszahlen orientieren

Die staatlichen Corona-Beschränkungen könnten auch nach dem Fristablauf am 10. Januar weiter aufrecht erhalten werden. Die baden-württembergische Landesregierung hält ein Ende des Lockdowns nur bei deutlich sinkenden Infektionszahlen für denkbar. "Wir brauchen nach den Feiertagen zunächst mal einen belastbaren Trend mit Blick auf die Zahlen, um die aktuelle Lage verlässlich bewerten zu können", hieß es dazu aus dem Staatsministerium.

"Wenn die Zahlen nicht deutlich runtergehen und keine substanzielle Besserung erkennbar wird, wird es auch nach dem 10. Januar weiter umfassende Beschränkungen geben müssen."

Staatsministerium Baden-Württemberg

Infektionszahlen in BW weiterhin beunruhigend

Am Dienstagnachmittag wurden in Baden-Württemberg weitere 2.812 Infektionsfälle gemeldet. Im Vergleich zur Vorwoche waren es damit 188 Fälle weniger. Auch die landesweite Sieben-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner und Woche sank auf 141,4. Am höchsten war der Inzidenzwert in der Stadt Pforzheim mit 244,5, am niedrigsten im Landkreis Sigmaringen mit 82,5.

Dennoch sind die Zahlen laut Landesregierung viel zu hoch - ursprünglich sollte bereits bei einer Inzidenz von über 50 in der jeweiligen Region die höchste Alarmstufe gelten. Zudem kommt, dass die Infektionszahlen erfahrungsgemäß an Wochenenden und Feiertagen immer niedriger ausfallen. Dies liegt nicht zuletzt daran, dass Menschen sich zu diesen Zeiten weniger testen lassen. Auch über Weihnachten kann das der Fall gewesen sein.

Baden-Württemberg

Datenexperten warnen Warum die gesunkenen Corona-Zahlen mit Vorsicht zu genießen sind

Die Corona-Fallzahlen sind in Baden-Württemberg im Vergleich zur Vorwoche leicht gesunken. Doch das könnte auch eine Feiertags-Verfälschung sein.  mehr...

Lockdown wird in BW auch zu Silvester nicht gelockert

Der verschärfte Lockdown mit strengen Kontaktbeschränkungen, der Schließung der meisten Geschäfte, Schulen und Kitas sowie der schon länger geltenden Schließung von Restaurants, Theatern, Museen und anderen Freizeiteinrichtungen gilt zunächst bis zum 10. Januar. Auch über Silvester gelten Kontaktbeschränkung und die nächtliche Ausgangssperre.

Bundesregierung berät kommenden Dienstag über Lockdown-Verlängerung

Bundesweit mehren sich die Stimmen für eine Verlängerung des Lockdowns. Am 5. Januar wollen Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und die Ministerpräsidenten beraten, wie es anschließend weitergeht. Dabei werden die Zahlen der Neuinfektionen und Sterbefälle sowie die Belegung von Intensivbetten in den Krankenhäusern wesentliche Entscheidungskriterien sein.

Mehr zum Thema

Baden-Württemberg

Das Coronavirus und die Folgen für das Land Live-Blog zum Coronavirus in BW: Zahl der Landkreise unter 50er-Grenzwert halbiert

Das Coronavirus bestimmt den Alltag der Menschen im Land. Im Live-Blog fassen wir die neuesten Entwicklungen rund um die Pandemie und die Beschränkungen zusammen.  mehr...

Baden-Württemberg

Böllerverbot, Ausgangssperre und andere Einschränkungen zum Jahreswechsel Alle Corona-Regeln für Silvester in BW im Überblick

Dass Silvester 2020 anders wird als sonst, ist wohl den meisten Menschen klar. Trotzdem gibt es Verwirrung bei den Corona-Regeln zum Jahreswechsel. Was darf man nun eigentlich an Silvester, trotz Ausgangssperre?  mehr...

Baden-Württemberg

Corona-Politik in Baden-Württemberg Forderung nach Schulöffnungen: Scharfe Kritik an Kultusministerin Eisenmann

Auf Twitter wird unter #EisenmannRücktritt vielfach der Rückzug der Kultusministerin verlangt. Grund ist ihr Vorschlag, trotz hoher Corona-Inzidenzzahlen, ab dem 11. Januar an den Schulen zum Präsenzunterrricht zurückzukehren.  mehr...

STAND
AUTOR/IN