STAND

Erstmals führt ein baden-württembergischer Verfassungschutzbericht die "Querdenken"-Initiative auf. Dabei beunruhigen die Behörden vor allem die Umtriebe von Rechtsextremisten innerhalb der Bewegung. Innenminister Thomas Strobl (CDU) und Landesverfassungsschutzpräsidentin Bube sprachen bei der Vorstellung des Berichts von der Gefahr, dass von Rechts gezielt versucht werde, eine Brücke ins bürgerliche Lager zu schlagen.

Baden-Württemberg

Weniger linksextreme und rechtsextreme Gewalttaten BW-Verfassungsschutzbericht: "Querdenken"-Bewegung erstmals aufgelistet

Wie hat sich die Corona-Pandemie auf den Extremismus in Baden-Württemberg ausgewirkt? Das geht aus dem aktuellen Verfassungsschutzbericht hervor.  mehr...

STAND
AUTOR/IN