STAND

Anhaltender Schneefall hat in vielen Regionen in Baden-Württemberg am Donnerstag für glatte Straßen gesorgt. Am Abend kam es zu einem Verkehrschaos am Bodensee.

HIER GELANGEN SIE ZU EINER ÜBERSICHT DER LAGE AM FREITAG

Auf der Bundesstraße 31 zwischen Friedrichshafen und Lindau haben starker Schneefall und Glätte am Donnerstagabend für ein Verkehrschaos gesorgt. Nach Angaben der Polizei in Ravensburg stand der Verkehr auf der gesamten Strecke mehrere Stunden. Man habe versucht liegengebliebene Lkw von der Straße zu bekommen, damit Räumfahrzeuge eingesetzt werden konnten, hieß es. Das Rote Kreuz und das Technische Hilfswerk versorgten die Menschen in den Fahrzeugen mit Decken und warmen Getränken. Laut Polizei entspannte sich die Lage gegen Mitternacht langsam. Einige Verkehrsteilnehmer steckten jedoch weiter fest.

Schneefälle im Land behinderten Verkehr am Donnerstag

Aufgrund der seit den Morgenstunden andauernden heftigen Schneefälle musste am Donnerstagnachmittag die Autobahn 81 zwischen den Anschlussstellen Horb am Neckar (Kreis Freudenstadt) und Rottweil in Fahrtrichtung Singen auf eine Spur reduziert werden. Es bestand absolutes Überholverbot, da Räumfahrzeuge auch entgegen der Fahrtrichtung mit Räummaßnahmen eingesetzt wurden. Lastwagen wurde empfohlen, die nächstgelegenen Haltemöglichkeit anzufahren.

Seit dem Nachmittag fuhren im Landkreis Tuttlingen keine Nahverkehrsbusse mehr. Im Kreis Rottweil kam es durch Schneebruch zu mehreren umgestürzten Bäumen. In der Region Schwarzwald-Baar-Heuberg hat die Polizei allein 33 Unfälle registriert. Schwerverletzte gab es dabei nicht, es waren meistens Blechschäden. Die Polizei bat Autofahrer, nicht über die Höhenlagen des Schwarzwaldes zu fahren.

Verkehrschaos im Allgäu und am Bodensee

Besonders betroffen war laut Polizei auch die Autobahn 96 zwischen Lindau, Wangen, Leutkirch und Memmingen. Schnee auf den Fahrbahnen, liegengebliebene Lastwagen und Autos sorgten aber auch auf den Bundesstraßen und Nebenstrecken für erhebliche Verkehrsbehinderungen. Voll gesperrt werden musste am Donnerstagmorgen die Landesstraße zwischen Leutkirch und Altann (Kreis Ravensburg). Gesperrt wurde auch die B32 nördlich von Ravensburg zwischen Blitzenreuter Steige und Weiler.

Streifenfahrzeuge nur mit Schneeketten

Zahlreiche Unfälle auf winterlichen Straßen passierten auch in den Landkreisen Reutlingen, Esslingen, Tübingen und im Zollernalbkreis. Zeitweise seien hier mehrere Dutzend Einsätze gleichzeitig zu bewältigen gewesen, berichtete ein Polizeisprecher. In den vier Landkreisen ereigneten sich in der Zeit zwischen sechs und neun Uhr rund 40 witterungsbedingte Verkehrsunfälle mit einem vorläufigen Gesamtschaden in Höhe von schätzungsweise 120.000 Euro. Auch für Streifenfahrzeuge sei vereinzelt ohne Schneeketten kein Durchkommen mehr möglich gewesen.

Video herunterladen (1,3 MB | MP4)

In Pforzheim gab die Polizei eine Warnmeldung heraus, einige Straßen mussten gesperrt werden, weil Bäume unter der Schneelast zusammenbrachen.

Eisplatte trifft Frontscheibe

Bereits am Mittwochabend hatte eine von einem Lastwagen herabstürzende Eisplatte die Windschutzscheibe eines Autos bei Rot am See (Kreis Schwäbisch Hall) zerstört. Der 24-jährige Autofahrer kam nach Angaben der Polizei mit einem Schrecken davon. Der Lastwagen war am Mittwochabend dem Auto des jungen Mannes entgegengekommen. Der Lkw-Fahrer fuhr weiter. Die Polizei schließt nicht aus, dass er den Unfall nicht bemerkt hat.

Glatte Straßen weiterhin möglich

Das Tiefdruckgebiet Dimitrios sorgt in Deutschland derzeit für winterliches Wetter mit frostigen Nächten und Straßenglätte. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnte weiterhin vor glatten Straßen. Er rechnet im Schwarzwald mit weiteren 30 Zentimetern Neuschnee bis Freitagfrüh. Tagsüber sollen die Schneefälle demnach dort allmählich abklingen.

Reutlingen

Unfälle und querstehende Lastwagen auf glatten Straßen Schnee legt Verkehr auf der Alb und im Nordschwarzwald lahm

Der Neuschnee hat am Donnerstagmorgen überall in der Region für Verkehrsbehinderungen gesorgt. An den Albaufstiegen standen Lkw quer. In den Tälern gab es auf eisglatten Straßen viele Unfälle.  mehr...

Leutkirch

Liegengebliebene Lastwagen und gesperrte Straßen Schneeglatte Straßen im Allgäu und am Bodensee

Starker Schneefall hat am Donnerstag für zahlreiche Unfälle und liegengebliebene Lastwagen gesorgt, besonders im Allgäu und in Oberschwaben.  mehr...

STAND
AUTOR/IN