Der Magier und Illusionist Florian Zimmer hält in Ulm Spielkarten in seinen Händen (Foto: dpa Bildfunk, Picture Alliance)

Zauberer Florian Zimmer will seinen Traum verwirklichen, aber:

Corona bremst auch geplanten Magie Palast in Neu-Ulm aus

STAND

Wenn ein Zauberer etwas bauen möchte, dann schnippt er einfach mit den Fingern - und schon steht der Palast. Der Magier Florian Zimmer will in Neu-Ulm sein Magie Theater bauen.

Fingerschnippen reicht halt nicht: Erste Pläne für das Theater gab es schon vor ein paar Jahren. Jetzt sollte endlich der Spatenstich sein, also der "feierliche" Baubeginn, aber: Der Corona-Shutdown hat auch den aus Ulm stammenden Magier ausgebremst.

SWR: Florian Zimmer hat denn kein Zaubertrick geholfen?

Florian Zimmer: Ja, wenn es so einfach wäre, wenn man nur schnippen müsste. Und dann würde es schon dastehen. Aber leider nein.

Sie wollten zum Spatenstich eine neue Illusion präsentieren, mit Neu-Ulms Oberbürgermeisterin Katrin Albsteiger. Was sollte das sein?

Es war alles vorbereitet. Ich möchte jetzt die Illusion nicht komplett verraten. Vielleicht kann man den Spatenstich nachholen zu einem späteren Zeitpunkt. Die Illusion, die ich geplant hatte, war rund um das Thema Spatenstich. Eine Illusion, die auch nur funktioniert, bevor das Theater fertiggestellt ist.

Ihr Theater wird neben dem Dietrich-Kino entstehen als neue Attraktion, die nicht nur aus der Region, sondern aus ganz Deutschland Besucher anlocken soll. Was genau haben Sie da geplant?

Eingezäunte Groß-Baustelle (Foto: Florian Zimmer)
Mit langer Verzögerung - Baustart des Magietheater von Florian Zimmer: Hier auf diesem Platz soll es mal stehen. Florian Zimmer

Im Grunde lebe ich meinen Traum. Ich baue mein Magie Theater und ich möchte gerne meinen Gästen einen ganzen Abend anbieten. Deshalb wird ein Restaurant dazu gebaut, eine Bar. Du kannst dann vorher essen gehen, die Zaubershow gucken, 200 Sitzplätze, wobei ich das Brandschutzkonzept auf 450 ausgelegt habe. Ich möchte große Illusionen, also Dinge, die man normalerweise nur auf den großen Bühnen sehen kann, in einem intimen Setting, einem kleinen Rahmen zeigen.

Wird das nur ein Theater für Florian Zimmer sein oder auch für andere Zauberkünstler?

Das Theater wird erstmal starten, um meine eigene Show zu zeigen. Die Show heißt: "Ulmglaublich". Die werde ich erst mal spielen, und ich hoffe natürlich so oft wie möglich. Und zu einem späteren Zeitpunkt werde ich das Magie Theater auch für andere Künstler öffnen. Wir haben das Theater auch als Eventlocation geplant. Und es gab ja letztes Jahr zum Beispiel in Neu-Ulm schon eine Veranstaltung. Das war das erste Mal, dass ich einen Zauberer-Kongress organisiert hatte. Und so was kann ich mir auch vorstellen.

Das Theater wollen Sie privat finanzieren? Verraten Sie uns, wie viel das kosten wird?

Ja, also: Was es kostet, das verrate ich nicht. Es ist mehr, als man denkt. Es ist so, dass ich mich da mit mehreren Investoren zusammengetan habe. Es gibt keine öffentlichen Gelder oder so. Es ist eben mein Traum, den ich realisieren werde.

STAND
AUTOR/IN