Weltrekord mit einer Stadt aus Lego-Häusern im Legoland in Günzburg (Foto: Pressestelle, Legoland, Fabian Stoffers)

2.800 Besucherinnen und Besucher bauen mit Lego

Weltrekord: Größte Lego-Stadt im Legoland Günzburg

STAND
AUTOR/IN
Monika Götz
Monika Götz (Foto: SWR, SWR - Alexander Kluge)

Im Freizeitpark Legoland in Günzburg ist ein Weltrekord versucht worden. Besucherinnen und Besucher sollten innerhalb von zwei Wochen 500 Lego-Häuser bauen. Am Wochenende zählte die Jury nach.

500 Gebäude aus Lego waren für den Weltrekord gefordert worden. Die Zahl wurde bei weitem übertroffen: 1.566 wurden nach Angaben des Freizeitparkes gebaut und damit mehr als dreimal so viele.

1,8 Millionen Legosteine für die Stadt

Laura Kuchenbecker, Jury-Mitglied des Rekord-Instituts für Deutschland, bestätigte laut Mitteilung am Samstag, dass in Günzburg die größte Lego-Stadt der Welt gebaut wurde. 2.800 Besucherinnen und Besucher hatten Häuser gebastelt. Eine Gruppe von rund 100 eingefleischten Lego-Fans baute öffentliche Gebäude wie Rathaus oder Schule und Straßenzüge. Insgesamt wurden 1,8 Millionen Legosteine verbaut.

Rekorde mit Turm und Pyramide

Das Günzburger Legoland hält noch weitere Rekorde: So wurden bereits der längste Tausendfüßler mit 676 Metern Länge, der höchste Turm mit 27 Metern Höhe und die größte Lego-Pyramide gebaut.

Achterbahn nach Unfall weiter außer Betrieb

Der Freizeitpark feiert in diesem Jahr sein 20-jähriges Bestehen. Getrübt wurde die Jubiläumssaison durch einen Achterbahnunfall am 11. August mit 31 Verletzten. Die betroffene Bahn "Feuerdrache" ist bisher noch nicht wieder in Betrieb genommen worden. Die Unfallursache ist noch unklar.

Günzburg

Beginn des Fahrbetriebs weiter unklar Nach Unfall: Untersuchung der Achterbahn im Legoland abgeschlossen

Die Ermittlungen der DEKRA für die Staatsanwaltschaft an der Achterbahn im Legoland Günzburg sind abgeschlossen. Wann sie wieder in Betrieb gehen kann, steht aber noch nicht fest.  mehr...

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

Günzburg

Betroffenes Fahrgeschäft bleibt geschlossen Achterbahn-Unfall im Legoland Günzburg - Ursache weiter unklar

Nach dem Auffahrunfall einer Achterbahn im Freizeitpark Legoland in Günzburg laufen die Ermittlungen zur Unfallursache. 31 Menschen waren am Donnerstag verletzt worden, darunter zehn Kinder.  mehr...

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

STAND
AUTOR/IN
Monika Götz
Monika Götz (Foto: SWR, SWR - Alexander Kluge)