Eine Hand hält vor der Aufschrift "Omicron (B.1.1.529): SARS-CoV-2" eine Spritze hoch. (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa/SOPA Images via ZUMA Press Wire | Pavlo Gonchar)

Landratsamt

Sechs Omikron-Fälle in Ulm und dem Alb-Donau-Kreis

STAND

Aus dem Verdacht wurde Gewissheit: Die Zahl der Infektionen mit der Coronavirus-Variante Omikron hat sich in Ulm und im Alb-Donau-Kreis erhöht.

Das Landratsamt des Alb-Donau-Kreises hat es am Samstag bestätigt: Es handele sich bei den neuen Fällen um Personen, die als Angehörige der betroffenen Reiserückkehrer bereits in Quarantäne sind. Damit sind dem Fachdienst Gesundheit im Landratsamt Alb-Donau-Kreis derzeit sechs Personen bekannt, die mit der neuen Virusvariante infiziert sind. Beide Betroffene wiesen derzeit eine geringe Viruslast auf und hätten moderate Symptome.

Ulm

Vier Infizierte mit neuer Virus-Variante in Ulm und im Alb-Donau-Kreis Weiterer Omikron-Verdachtsfall bestätigt sich nicht

Es gibt momentan keine Erkenntnisse über weitere Omikron-Infektionen im Alb-Donau-Kreis oder der Stadt Ulm. Laut Landratsamt hat sich ein Verdachtsfall nicht bestätigt.

Am Dienstag war bekannt geworden, dass bei drei Reiserückkehrern einer Geschäftsreise eine Infektion mit der neuen Variante des Coronavirus festgestellt worden war. Auch eine Kontaktperson war bereits infiziert. Sie sind seitdem in Quarantäne, genauso wie das nähere Umfeld.

Mehr zum Thema

Ulm

Vier Infizierte mit neuer Virus-Variante in Ulm und im Alb-Donau-Kreis Weiterer Omikron-Verdachtsfall bestätigt sich nicht

Es gibt momentan keine Erkenntnisse über weitere Omikron-Infektionen im Alb-Donau-Kreis oder der Stadt Ulm. Laut Landratsamt hat sich ein Verdachtsfall nicht bestätigt.

Baden-Württemberg

Nach mehreren Fällen Omikron: Das ist die Situation in Baden-Württemberg

Die Omikron-Variante des Coronavirus hat Baden-Württemberg mittlerweile erreicht. Laut Ständiger Impfkommission hat sie keine Auswirkungen auf die Funktionalität von Corona-Tests.

Corona-Pandemie Omikron: Das weiß man über die neue Virusvariante

Eine neue Variante des Coronavirus namens Omikron scheint sich weltweit auszubreiten. Sie ist möglicherweise ansteckender als die aktuelle Delta-Variante.

STAND
AUTOR/IN
SWR