Wegen Corona fast durchgehend geschlossen

Limes-Thermen in Aalen sollen noch im September öffnen

STAND

Die Limes-Thermen in Aalen sollen laut Stadtwerke Aalen im September wieder öffnen. Das Thermalbad war seit Beginn der Corona-Pandemie fast durchgehend geschlossen.

Fotos aus den Limes-Thermen Aalen (Foto: SWR, Frank Polifke)
Die Limes-Thermen in Aalen sollen bald wieder öffnen. Frank Polifke

Die Limes-Thermen sollen demnach wohl nach den Sommerferien öffnen. Ein genaues Datum stehe noch nicht fest. "Wir bereiten alles vor", sagte der Pressesprecher der Stadtwerke Aalen, Igor Dimitrijoski, dem SWR.

Öffnung lohnte sich wirtschaftlich nicht

Das Bad war seit Beginn der Corona-Pandemie fast durchgängig geschlossen. Laut Dimitrijoski hat das vor allem wirtschaftliche Gründe. Es wäre nur eine sehr geringe Anzahl an Besucherinnen und Besucher in den Limes-Thermen möglich gewesen. "Das lohnt sich wirtschaftlich nicht", sagte der Pressesprecher.

Das Personal, das eigentlich im Thermalbad arbeitet, helfe derzeit in den Freibädern aus. Aufgrund der unsicheren Corona-Lage im Februar haben sich die Stadtwerke entschieden, keine weiteren Kräfte für die Freibäder einzustellen. Sobald diese jetzt schließen, werden die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wieder in den Limes-Thermen arbeiten.

Kritik von Rheuma-Liga AG an Schließung

Im Vorfeld hatte es Kritik von der Rheuma-Liga AG gegeben. Die Schließung des Thermalbades sei eine medizinische Katastrophe. Der Pressesprecher der Stadtwerke Aalen warb im SWR-Gespräch um Verständnis. Das Wirtschaften sei schon im Normalbetrieb nicht so einfach. "Jetzt war die Belastung einfach zu groß", sagte Dimitrijoski.

Die Limes-Thermen werden allein von den Stadtwerke Aalen getragen. Da es sich bei dem Thermalbad um ein kommunales Unternehmen handelt, sei dieses von vielen staatlichen Hilfspaketen ausgeschlossen. Laut Dimitrijoski haben die Limes-Thermen dieses Jahr keine Corona-Zuschüsse erhalten. Kolleginnen und Kollegen seien aufgrund der Schließung teilweise in Kurzarbeit gewesen.

STAND
AUTOR/IN
SWR