STAND

Die starken Regenfälle haben in der Region zu Überflutungen geführt. Straßen standen unter Wasser, Flüsse traten über die Ufer, Keller liefen voll. Die Flusspegel steigen noch immer.

Im Ulmer Stadtgebiet hat es am Freitagmorgen erhebliche Verkehrsbehinderungen gegeben. Zahlreiche Unterführungen waren zeitweise gesperrt, auch die zentrale Straßenunterführung im Verlauf der Neuen Straße war durch die anhaltenden Regenfälle mit Wasser vollgelaufen. Zum Teil waren auch Buslinien betroffen. Bei einem Betrieb im Donautal stand eine Tiefgarage unter Wasser. Teile des Donauradwegs und des Radwegs entlang der Blau wurden wegen Überflutung gesperrt.

In Ulm wurden Teile des Donauradwegs wegen Überflutung gesperrt. (Foto: SWR, Sabine Bauer)
In Ulm wurden Teile des Donauradwegs wegen Überflutung gesperrt. Sabine Bauer

Nicht nur die Ulmer Innenstadt, auch die Stadtteile Eggingen und Einsingen hatten mit Wassermassen zu kämpfen. Für Ulm und den Alb-Donau-Kreis meldete die Feuerwehr von den frühen Morgenstunden bis zum Vormittag rund 65 Einsätze.

In Staig im Alb-Donau-Kreis ist der Bach Weihung über die Ufer getreten (Foto: z-media, Ralf Zwiebler)
In Staig im Alb-Donau-Kreis ist der Bach Weihung über die Ufer getreten z-media, Ralf Zwiebler

Überflutungen im Alb-Donau-Kreis

Im Alb-Donau-Kreis lag der Schwerpunkt der Einsätze in Illerkirchberg, Illerrieden und Balzheim. In Staig trat das Flüsschen Weihung über seine Ufer und überflutete angrenzende Wiesen.

Das Bett des Schlierbachs am Ortsrand von Hüttlingen-Niederalfingen im Ostalbkreis ist randvoll. (Foto: Privat)
Der Schlierbach in Hüttlingen-Niederalfingen war in der Nacht kurz vor dem Überlaufen. Privat

Im Ostalbkreis führten unter anderem Rems, Kocher und Jagst Hochwasser; dies gilt auch für zahlreiche Flüsse in anderen Kreisen der Region. Die Feuerwehr war wegen Überflutungen und vollgelaufener Keller im Einsatz, so auch in Bopfingen-Kerkingen und in Hüttlingen. In Schwäbisch Gmünd war eine Straße im Ortsteil Lindach überflutet. In den vergangenen 24 Stunden waren die Regenmengen vor allem im Ostalbkreis sehr hoch.

Konstanz

Weitere Unwetter angekündigt Vollgelaufene Keller, überflutete Straßen: Erneut Wetterchaos in Baden-Württemberg

Starker Regen hat in der Nacht auf Freitag im Land wieder Keller unter Wasser gesetzt und Straßen überschwemmt. Betroffen diesmal vor allem der Süden und Osten Baden-Württembergs.  mehr...

Hochwasser im Kreis Heidenheim

Im Kreis Heidenheim standen unter anderem Häuser in Steinheim und in Königsbronn-Ochsenberg unter Wasser.

Auch im Raum Senden und Weißenhorn im Landkreis Neu-Ulm gab es kleinere Überflutungen. In Roggenburg fiel nach ersten Angaben der Polizei ein Baum auf ein geparktes Auto.

Feuerwehrfahrzeug steht im Kreis Biberach an einem Weg in Schieflage in einem vom Hochwasser aufgeweichten Bankett  (Foto: Thomas Warnack)
In Biberach traf es auch die Helfer - ein Einsatzfahrzeug der Feuerwehr sank ins aufgeweichte Bankett ein und geriet in Schieflage. Thomas Warnack

Im Kreis Biberach stürzten einige Bäume um, hier bereiteten vor allem überflutete Straßen Probleme. Kreisstraßen bei Hochdorf und Rot an der Rot waren zeitweise gesperrt. In Laupheim drohte Wasser in Keller zu laufen. Manchmal traf es auch die Helfer selbst: Ein Feuerwehrfahrzeug blieb auf dem Weg zum Einsatz in einem aufgeweichten Bankett stecken.

Flusspegel steigen weiter

Die Pegel zahlreicher Flüsse in der Region stiegen nach Angaben der Hochwasservorhersagezentralen Bayern und Baden-Württemberg am Freitagnachmittag weiter. Betroffen sind etwa Iller, Riß, Günz, Weihung und Donau.

Baden-Württemberg

Nach den schweren Unwettern in Baden-Württemberg Arbeiten für besseren Hochwasserschutz laufen

Noch immer sind vielerorts in Baden-Württemberg die Spuren der schweren Unwetter in der letzten Juniwoche zu sehen. In Reutlingen laufen die Arbeiten für besseren Hochwasserschutz, ebenso wie in Schwäbisch Gmünd.  mehr...

SWR Aktuell Baden-Württemberg SWR Fernsehen BW

Ulm

Gefahrenkarte entwickelt Ulmer Konzept zum Schutz vor Starkregen

Die Stadt Ulm hat ein Konzept erarbeitet, um in Zukunft besser auf Starkregen und damit verbundene Überflutungen vorbereitet zu sein. Häuslebesitzer müssen selbst vorsorgen.  mehr...

Konstanz

Weitere Unwetter angekündigt Vollgelaufene Keller, überflutete Straßen: Erneut Wetterchaos in Baden-Württemberg

Starker Regen hat in der Nacht auf Freitag im Land wieder Keller unter Wasser gesetzt und Straßen überschwemmt. Betroffen diesmal vor allem der Süden und Osten Baden-Württembergs.  mehr...

Wertheim

Naturschauspiel gesichtet "Fast-Tornado" über dem Main-Tauber-Kreis

Im Main-Tauber-Kreis haben am Donnerstagnachmittag mehrere Anwohner eine Trichterwolke beobachtet. Den SWR erreichten Bilder und Videos. Nach ersten Erkenntnissen gab es keine Schäden.  mehr...

STAND
AUTOR/IN