Vermutlich viele Corona-Erkrankungen bei Fahrerinnen und Fahrern

SWU Ulm und Neu-Ulm: Viele Fahrer krank - Busse und Bahnen fallen aus

STAND

Bei den SWU Ulm/Neu-Ulm fallen in den nächsten Tagen viele Busse und Straßenbahnen aus. Grund sind vermutlich viele Corona-Erkrankungen beim Fahrpersonal.

Allein auf der Straßenbahnlinie 1 fielen am Mittwoch in Richtung Böfingen elf Verbindungen aus, in der Gegenrichtung zehn. Auf der Linie 2 waren es sogar 16 Verbindungen. Auch die Busse fuhren in Ulm und Neu-Ulm nur eingeschränkt. Die aktuellen Ausfälle der Linien von Montag bis Freitag veröffentlichen die SWU auf ihrer Internetseite.

Starßenbahnlinie Zwei in Ulm an Haltestelle in Innenstadt (Foto: SWU)
Ob sich die Lage zum Wochenende wieder verbessert, könne derzeit nicht gesagt werden, teilte ein Sprecher der Stadtwerke mit. SWU

SWU schränkt Fahrplan auch am Wochenende ein

Auch am Wochenende werden weniger Busse und Bahnen fahren. Das gaben die SWU am Donnerstag bekannt und veröffentlichten dazu die Ausfälle für Samstag und Sonntag. Fahrgäste sollen sich vor Fahrtantritt im Internet informieren, ob die gewünschte Verbindung angeboten wird.

Der Krankenstand beim Fahrpersonal liege derzeit bei rund 20 Prozent. Dass die meisten an Corona erkrankt sind, konnte der Sprecher dem SWR nicht bestätigen, weil die Mitarbeitenden nicht sagen müssen, was sie haben.

Mehr Verkehrsthemen im SWR

Ulm

Jubiläum mit Sonderfahrten in Oldtimern 125 Jahre Straßenbahn in Ulm: Stadt hofft auf weiteren Ausbau

Die Stadt Ulm hat am Sonntag das 125-jährige Jubiläum der Straßenbahn gefeiert: mit einem Oldtimerkorso, Fahrten für das Publikum und einem Bekenntnis zu diesem Verkehrsmittel.  mehr...

Aalen

Für mehr Mobilität im ländlichen Raum Alternative zum Busfahren: "Mitfahrbänkle" von Neresheim bis Crailsheim

Ab Mai werden im östlichen Ostalbkreis und im Kreis Schwäbisch Hall gut 140 sogenannter Mitfahrbänkle aufgestellt. Hier sollen unkompliziert Autofahrer und Mitfahrwillige zusammenkommen.  mehr...

Ulm

Entwicklung in der Corona-Pandemie Ulm und Aalen: Noch immer deutlich weniger Fahrgäste in Bussen und Bahnen

Noch immer fahren viel weniger Menschen mit Bus und Bahn als vor der Corona-Pandemie. Auch Verkehrsbetriebe in Ulm und Aalen versuchen, die Fahrgäste wieder zurückzugewinnen.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR