STAND

In der Maskenaffäre um Korruption bei der Beschaffung von Corona-Schutzmasken hat es eine Festnahme gegeben. Es handelt sich nach SWR-Informationen nicht um einen der Abgeordneten aus den Kreisen Neu-Ulm und Günzburg.

Ermittelt wird gegen insgesamt fünf Beschuldigte. Noch ist nicht bekannt, wer verhaftet wurde. Nach Angaben der Generalstaatsanwaltschaft handelt es sich aber weder um den CSU-Politiker aus Günzburg, Alfred Sauter, noch um den ehemaligen CSU-Politiker Georg Nüsslein aus dem Kreis Neu-Ulm. Für die beiden Politiker hätte erneut die Immunität im Landtag beziehungsweise im Bundestag aufgehoben werden müssen, um sie in U-Haft zu nehmen.

Drei weitere Beschuldigte in der Maskenaffäre

Die drei weiteren Beschuldigten in dem Verfahren sind zwei Geschäftsleute und ein Steuerberater. Die Generalstaatsanwaltschaft hatte am Mittwoch den Haftbefehl "wegen eines dringenden Tatverdachts und des Vorliegens eines Haftgrundes" beim Oberlandesgericht in München erwirkt. Am Donnerstag wurde der Verdächtige dann festgenommen. Der übliche Haftgrund bei solchen Verfahren ist die sogenannte Flucht- und Verdunklungsgefahr.

Generalstaatsanwaltschaft stellt Vermögen sicher

Laut Generalstaatsanwaltschaft München wurde in großem Umfang Vermögen gesichert. In dem Verfahren wird den fünf Beschuldigten im einem Anfangsverdacht Bestechung und Bestechlichkeit vorgeworfen.

Günzburg

Weitere Konsequenz aus der Maskenaffäre Günzburger Landtagsabgeordneter Sauter tritt aus der CSU-Fraktion aus

Der unter Korruptionsverdacht stehende Günzburger CSU-Politiker Alfred Sauter hat alle Parteiämter niedergelegt. Außerdem lässt er seine Mitgliedschaft in der CSU-Landtagsfraktion ruhen.  mehr...

Günzburg

Bürgerstiftung lässt Geldeingang von 470.000 Euro prüfen Steht Großspende an Günzburger Stiftung in Zusammenhang mit Sauter und der CSU-Maskenaffäre?

Eine Stiftung in Günzburg hat Anfang März eine Großspende erhalten. Zu seiner Verteidigung in der Maskenaffäre hatte CSU-Politiker Sauter von einer Spende gesprochen. Besteht ein Zusammenhang?  mehr...

Neu-Ulm

Durchsuchung im Fall Nüßlein Maskenaffäre: Ermittlungen gegen aus Kreis Neu-Ulm stammenden Unternehmer

In der Maskenaffäre um den Neu-Ulmer Bundestagsabgeordneten Georg Nüßlein ermittelt die Münchner Generalstaatsanwaltschaft gegen einen aus dem Kreis Neu-Ulm stammenden Unternehmer. Das berichtet die "Neu-Ulmer Zeitung".  mehr...

STAND
AUTOR/IN