Holzkohlegrill in der Wohnung

Heizen mit Grill in Burtenbach: Schwere Vergiftungen und Ermittlungen

STAND

Zwei Männer aus Burtenbach im Landkreis Günzburg wollten ihre Wohnung mit einem Holzkohlegrill heizen - und erlitten schwere Vergiftungen. Jetzt ermittelt die Staatsanwaltschaft.

Zwei Männer haben am Samstag in Burtenbach (Landkreis Günzburg) schwere Vergiftungen mit Kohlenmonoxid erlitten. Die beiden Männer verließen die Wohnung mit Atembeschwerden, Zeugen alarmierten die Rettungsleitstelle. Die Einsatzkräfte fanden nach Angaben der Polizei in der Wohnung einen brennenden Holzkohlegrill.

Den Mann, der den Grill in der Wohnung angezündet hat, erwartet nun eine Anzeige wegen fahrlässiger Körperverletztung. Das teilte die Polizei am Montag mit. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei wollte er mit dem Grill die Wohnung heizen.

Die Feuerwehr hat in einer Wohnung in Burtenbach Kohlenmonoxid gemessen. Symbolbild für die Feuerwehr.  (Foto: IMAGO, Imago)
Die Feuerwehr hat mit CO-Warngeräten die Konzentration von Kohlenmonoxid in einer Wohnung in Burtenbach gemessen (Symbolbild). Imago

Kohlenmonoxid-Warner schlägt an

Die Feuerwehr stellte mit einem CO-Warner das giftige Gas Kohlenmonoxid fest. Mit so einem Warner seien laut Kreisfeuerwehrverband Günzburg mittlerweile fast alle Rettungskräfte ausgestattet. Der Rettungsdienst versorgte die beiden Bewohner. Sie wurden mit einer Kohlenmonoxid-Vergiftung ins Krankenhaus gebracht, konnten es aber am Montag bereits wieder verlassen.

Der Kreisfeuerwehrverband Günzburg warnt eindringlich vor dem Betrieb von Holzkohle- und Gasgrills in geschlossenen Räumen. Kohlenmonoxid sei ein geruchloses, aber tödliches Atemgift.

Gefährliche Heizexperimente

Günzburg

Brände und Vergiftungen durch falsches Heizen Sparen bei den Heizkosten: Feuerwehr Günzburg warnt vor Experimenten

Viele Menschen wollen in der aktuellen Energiekrise Heizkosten sparen. Aber manche Ideen für vermeintlich kostengünstiges Heizen sind lebensgefährlich, warnt die Feuerwehr in Günzburg.  mehr...

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

Gefährliche Heizidee Offenes Feuer in der Wohnung

Not macht erfinderisch - aber den Holzkohlegrill in der Wohnung anzuzünden, ist keine gute Idee. Feuer in geschlossenen Räumen kann für die Bewohner fatale Folgen haben. Was Sie dazu wissen sollten, beantwortet Schornsteinfeger Thomas Neis.  mehr...

Der Vormittag SWR1 Rheinland-Pfalz

Heizkosten sparen? Teelicht-Ofen zum Heizen: Was bringt der DIY-Trend?

Es klingt nach einer guten und einfachen Lösung gegen steigende Heizkosten: ein Teelicht-Ofen. Wird die Wohnung damit wirklich warm? Und wie gefährlich ist die DIY-Idee?  mehr...

Mehr zum Thema Heizen

Heizkosten senken 14 Tipps zum Heizkosten sparen

Die Preise für Gas, Öl und Strom steigen stetig. Beim Heizen kann man durch kleine Tricks Energie einsparen. Manche Tipps im Internet sind allerdings wirkungslos bis gefährlich.  mehr...

Marktcheck SWR Fernsehen

Luftverschmutzung Kaminofen-Boom – Steigende Gesundheitsgefahr durch Feinstaub

Weil viel mehr Holz verheizt wird, droht im Winter eine Feinstaubbelastung, die alle Grenzwerte sprengt. Asthmatiker verzweifeln, Behörden fühlen sich machtlos.  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

Statt Ölheizung und Gastherme So lassen sich herkömmliche Heizungen ersetzen

Der Winter wird teuer, besonders für alle, die mit Öl und Gas heizen. Denn für beide Rohstoffe steigen die Preise derzeit stark. Doch welche Alternativen gibt es überhaupt?  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR