STAND
AUTOR/IN

Video herunterladen (2,2 MB | MP4)

Das Landgericht Ulm sah es als erwiesen an, dass der Angeklagte 2006 und 2007 zwei Jungen in Ulm und Heidenheim entführt und sexuell missbraucht hat. Der 37-Jährige muss für zehn Jahre ins Gefängnis. Wieso das Urteil unter der Forderung der Staatsanwaltschaft liegt, erläutert SWR-Reporterin Maja Nötzel.

Ulm/Heidenheim

Urteil vor dem Ulmer Landgericht Zehn Jahre Haft wegen Entführung und Vergewaltigung in Ulm und Heidenheim

Im Prozess um die Entführung und Vergewaltigung zweier Jungen in Ulm und Heidenheim ist der Angeklagte zu einer mehrjährigen Haftstrafe verurteilt worden.  mehr...

STAND
AUTOR/IN